Volksbank Mitte ist auf Wachstumskurs

ARCHIV - SYMBOLBILD - Banknoten von 50, 20 und 10 Euro, liegen am 29.09.2010 in Magdeburg (Sachsen-Anhalt) auf einem Tisch. (zu dpa "Finanzausgleichsgesetz in Thüringen" vom 29.01.2017) Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit

Duderstadt / Northeim. Die Volksbank Mitte hat ein positives Fazit des Geschäftsjahres 2016 gezogen. Ihre Bilanzsumme sei um 43,2 Millionen Euro. (4,9 Prozent) )auf 924, Mio. Euro gestiegen. Der Jahresüberschuss liege bei 2,37 Millionen Euro.

Der Zinsüberschuss, die wichtigste Einnahmequelle der Bank, ging zwar um 500 000 Euro auf 19,8 Mio. Euro zurück, doch konnte das durch einen stabilen Provisionsüberschuss von 7,3 Mio. Euro sowie einen Rückgang der Personal- und Sachkosten aufgefangen werden, teilte die Volksbank Mitte mit.

Die Summe der Kundeneinlagen betrage 1,2 Milliarden Euro, davon allein 774,4 Mio. Euro in volksbankeigenen Produkten. Der Trend zu kurzfristigen Bankeinlagen halte aufgrund der Zinssituation weiter an.

Das Kundenkreditvolumen der Volksbank Mitte erhöhte sich von 433,1 Mio. Euro auf 436,8 Mio. Euro. Das Kreditneugeschäft betrug 67,4 Millionen Euro.

Entscheidung über Fusion

Nächstes Ziel sei die Fusion mit der Volksbank Heiligenstadt, betonte Vorstandssprecher Hoger Willuhn. Der Zusammenschluss stehe im Juni auf der Tagesordnung der General- beziehungsweise Vertreterversammlung beider Banken. Die Bündelung der Kräfte werde die Spielräume im Kundengeschäft erweitern und durch Synergieeffekte die Kostenstrukturen weiter verbessern.

Die Volksbank Mitte hat nach eigen Angaben 27 454 Mitglieder. Im vergangenen Jahr seien 952 neue Mitglieder der Genossenschaft beigetreten. (ows)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.