Fahrbahn wird bis Oktober saniert

Ab Montag: Vollsperrung zwischen Espol und Fredesloh wegen Bauarbeiten

Fredelsloh. Der Landkreis Northeim erneuert ab Montag, 19. März, die Kreisstraße zwischen der Ortschaften Espol und Fredelsloh in mehreren Bauabschnitten.

Die Arbeiten auf dem etwa 3,6 Kilometer langen Abschnitt werden voraussichtlich bis zum 31. Oktober andauern. Das hat die Kreisverwaltung mitgeteilt.

In einem ersten Bauabschnitt wird die Fahrbahn zwischen dem Ortsausgang Espol und dem Kreuzungsbereich Kreisstraße 435, Kreisstraße 431 und Kreisstraße 428 erneuert. Dafür ist eine Vollsperrung erforderlich.

Umleitung über Moringen

Eine großräumige Umleitungsbeschilderung für den Verkehr zwischen Hardegsen und Fredelsloh wird unter Nutzung der B 241 und L 547 über Moringen ab Montag eingerichtet. Laut Mitteilung können die Orte Trögen, Üssinghausen und Espol von Hardegsen aus angefahren werden. Eine Weiterfahrt in Richtung Fredelsloh ist aber nicht mehr möglich.

Verkehrsteilnehmer, die von Fredelsloh nach Nienhagen oder nach Delliehausen fahren möchten, ist das nach bisheriger Planung noch bis zum 23. Mai möglich. Der Verkehr wird dort mit einer Ampelanlage geregelt.

Laut Landkreis wird es zu Beeinträchtigungen für den Verkehr kommen, sie sollen aber so gering wie möglich gehalten werden. Aber die stark beschädigte Fahrbahn müsse dringend saniert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.