Sicherheitshinweise für den Umgang mit Raketen und Feuerwerkskörpern

Vorsicht beim Böllern

Gefährliche Böller: Anzünden und schnell entfernen, aber niemals in der Hand anstecken. Foto:  dpa

Hier eine Zus ammenstellung von Tipps für ein risikoarmes Zünden von Silvesterfeuerwerk. Sie stammen vom Pyrotechniker Kai Weitsch, der bei einer großen Feuerwerks-Veranstaltungsfirma in Baunatal bei Kassel arbeitet:

• Bei allen Feuerwerkskörpern sollte darauf geachtet werden, dass sie vom Bundesamt für Materialprüfung getestet wurden. Dies ist an dem Aufdruck „BAM“ zu erkennen.

• Die Feuerwerkskörper mit ausgestrecktem Arm am äußersten Ende der Zündschnur anstecken und rasch entfernen.

• Böller und Raketen niemals in der Hand zünden. Achtung: Die Schnur kann stückweise springen, das heißt, mal langsam und dann wieder schnell abbrennen.

Böller nicht aufheben

• Einen Böller, der nicht gezündet hat, niemals aufheben. Bei den Feuerwerksbatterien (Cake-Boxen) ist immer eine Ersatzschnur dabei. Sollte die Schnur nicht zünden, kann nach einer Wartezeit von 15 Minuten die zweite Schnur befestigt werden.

• Dringend abzuraten ist von selbstgebauten Böllern. Sie enthalten häufig unerlaubte Sprengstoffe.

• Selbst das Spielzeugfeuerwerk der Klasse 1 (Drehhummeln, Wunderkerzen etc.) sollten Kinder nicht ohne elterliche Beaufsichtigung benutzen. Feuerwerk der Klasse 2 darf nur von Personen über 18 Jahren gezündet werden.

Ebener Untergrund

• Böller sollten nicht mit der Zündschnur zusammengezwirbelt werden. Dadurch könnte ein Kracher zuerst explodieren und die anderen in eine Menschenmenge schleudern.

• Raketen und Feuerwerksbatterien immer auf einem ebenen Untergrund und nie unter Bäumen oder anderen Hindernissen aufbauen.

• Raketen in einer standfesten Flasche zünden und die Batterien - sofern nicht vorhanden - mit der Unterseite auf eine stabile Pappe kleben. Denn: Falls die Startrampe umfällt, können die Effekte ins Publikum schießen.

• Vor der Benutzung sollten die Bedienungsanleitungen gelesen werden. (goe/bal)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.