Stichtag ist der 22. Januar

Wahl zum Kirchenvorstand: Im Kreis Northeim werden noch Kandidaten gesucht

+
Viel Raum zum Mitgestalten: Die Kirchen in der Region suchen Kandidaten für den Kirchenvorstand. Unser Foto zeigt die Northeimer St.-Sixti-Kirche.

Northeim. Für die Kirchenvorstandswahlen, die am 11. März in den Gemeinden des evangelischen Kirchenkreises Leine-Solling stattfinden, werden noch Kandidaten gesucht.

Noch bis Montag, 22. Januar, können in den Gemeindebüros Vorschläge eingereicht werden, heißt es in einer Pressemitteilung des Kirchenkreises. Er wirbt dafür, sich in den 35 Gemeinden zwischen Lindau und Bodenfelde zu engagieren.

„Man kann sich selbst oder jemand anderen vorschlagen“, erklärt Superintendentin Stephanie von Lingen. „Diese Vorschläge müssen von zehn Gemeindegliedern unterschrieben sein.“ Neben dem vollständigen Namen müssen auch Alter, Beruf und Anschrift des Vorgeschlagenen angegeben werden.

Stephanievon Lingen

Die Amtszeit der Kirchenvorstände beträgt sechs Jahre. „Viele Kirchenvorstände, deren Dienst im Juni endet, haben bereits auf ihre Arbeit zurückgeblickt und Bilanz gezogen“, betonte die Superintendentin. Auch sei gefragt worden, wer weiter machen wolle und wen man für die Arbeit in den Kirchenvorständen gewinnen könne. In den Gottesdiensten zu Silvester und am Neujahrstag und am Sonntag, 7. Januar, wird in den Gottesdiensten zur Beteiligung an den Wahlen aufgerufen.

In den Kirchenvorständen gehe es um die jeweilige Gemeindearbeit und die Gottesdienste, aber auch die Finanzen und die Bauvorhaben der Gemeinde. Darüber hinaus sind auch die kirchengemeindeeigenen Kindertagesstätten und Friedhöfe Themen der jeweiligen Kirchenvorstände. Und: „Was viele nicht wissen: Der Kirchenvorstand ist auch für das Personal verantwortlich“, ergänzt die Superintendentin. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.