Weihnachtsmarkt mit Märchen-Circus

+
Ungewöhnlich: Weihnachtscircus in Northeim

Das Northeimer Weihnachtsmarkt wurde komplett verändert. Zum ersten Mal findet er auf dem Münsterplatz statt.

Vor der Kulisse des ehemaligen Klosters St. Blasien und den umliegenden Fachwerkhäusern bietet der Münsterplatz Raum für ein ganz neues Weihnachtambiente. Die adventlich dekorierten Stände mit Kunsthandwerk, Holzspielzeug, Figuren, Geschenkideen, Glühwein und Leckereien sind von einem Winterwald umgeben.

Stimmungsvolles Rahmenprogramm

Eine Bühne für Gesangs- und Bläsergruppen locken mit vorweihnachtlichen Ständchen und einem stimmungsvollen Rahmenprogramm. Speziell für Familien wurde das klassische Weihnachtsmarktangebot in diesem Jahr um den Märchen-Circus der Gebrüder Lieberum erweitert. Im beheizten Zirkuszelt mit 200 Sitzplätzen finden an den Wochenendtagen um 16 Uhr artistische Vorstellungen mit Clowns, Feuerschlucker und Zauberei, Tierdressur und Streichelzoo statt.

Download

pdf der Sonderseite Wir in Südniedersachsen

Jeweils dienstags und donnerstags nachmittags wird sich das Zirkuszelt in ein Spielparadies für Kinder verwandeln. Dort gibt es Märchenerzählungen, Ponyreiten, Kinderschminken und eine Hüpfburg.

Northeim Touristik bietet eine neue Idee für eine alternative Weihnachtsfeier für Firmen, Vereine und Gruppen an: eine etwa zweistündige Führung durch die Stadt und über den Weihnachtsmarkt, inklusive Punsch, Glühwein oder Feuerzangenbowle. (yjh)

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.