SPD will Landratskandidaten erst Ende November benennen

Northeim. Bei den Sozialdemokraten sollen die Vorschläge der Mitglieder den Ausschlag für die Kandidatur geben.

Was die Benennung eines Kandidaten für die Wahl des neuen Landrats für den Landkreis Northeim am 28. Februar des kommenden Jahres betrifft, halten sich die Sozialdemokraten weiterhin bedeckt. „Wir werden unseren Kandidaten oder unsere Kandidatin Ende November vorstellen“, sagte Unterbezirksvorsitzender Uwe Schwarz (Bad Gandersheim) am Freitag während einer Pressekonferenz.

Natürlich hätte er eine Reihe von möglichen potenziellen Bewerbern, die hin und wieder auch öffentlich gehandelt würden, im Hinterkopf, sagte Schwarz, der selbst genau wie der Dasseler Bürgermeister Gerhard Melching zu dieser Reihe gehört. „Entscheiden sollen aber allein die Mitglieder, aus deren Reihen die Vorschläge gemacht werden sollen. Die Entscheidung wird letztlich die Wahlkreiskonferenz fällen“, sagte der Sozialdemokrat.

Anstoßen wollen die SPD und der Koalitionspartner Bündnis 90/Die Grünen erneute erneute Diskussion über eine mögliche Kreis-Fusion mit allen benachbarten Landkreisen. Einen entsprechenden Antrag wolle die Fraktion in Kürze auf den Weg bringen. Die Verhandlungen sollten dann, so SPD und Grüne übereinstimmend, mit dem neuen Landrat an der Spitze der Kreisverwaltung geführt werden. (ajo)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.