Offizielle Einweihung für Juni geplant

Windpark Kalefeld bei Oldenrode geht bald in Betrieb

+
Drehen sich zeitweise schon: Die drei neuen Windenergieanlagen im Windpark Kalefeld bei Oldenrode. Unser Foto ist aus Richtung Wetterschacht entstanden. 

Oldenrode. Der Windpark Kalefeld bei Oldenrode geht bald in Betrieb. Das hat der Betreibe Enercon jetzt auf HNA-Anfrage mitgeteilt. Aktuell laufen die finalen Arbeitsschritte. 

Die Technik funktioniert und der Inbetriebnahme steht nichts mehr im Weg. Wie berichtet, gehören zu den finalen Arbeitsschritten die Netzanbindung der Anlage an das Umspannwerk in Münchehof und die finale Überprüfung der Technik.

Dazu gehören unter anderem moderne Systeme, mit denen sich die aktuelle Anlagenleistung, Windgeschwindigkeiten und mögliche Fehlermeldungen über das Internet durch den Betreiber von überall aus abrufen lassen können.

Windpark Kalefeld bei Oldenrode: Einweihung im Juni

Laut Enercon-Sprecher Felix Rehwald sind die drei Anlagen vom Typ E-92 mit jeweils 2,35 Megawatt Leistung in den vergangenen zwei Wochen fertig installiert worden und gehen noch in dieser Woche in Betrieb. Weitere Schritte sind die Bauabnahme mit der Genehmigungsbehörde und dem Gewerbeaufsichtsamt im Mai. Die offizielle Einweihung des Windparks ist für Juni geplant.

Die drei neuen umgangssprachlich Windräder genannten Windenergieanlagen lassen die Gesamtzahl solcher Anlagen auf insgesamt sechs im Bereich der Gemeinde Kalefeld wachsen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.