Es wird geswoppt im Atrium

Nörten-Hardenberg. Mit dem international bekannten Künstlertrio „Vintage Vegas" wird am Samstag, 5. Dezember, eine ganz neue Musikrichtung in den Landkreis Northeim gebracht - eine Mischung aus Swing und Pop.

Im Atrium des Gräflichen Landsitzes präsentieren diesen Swop die drei Vollblutmusiker Tom Marks, der mit bürgerlichem Namen Tomas Sniadowski heißt und in Northeim lebt, Giovanni Zarrella und Inan Lima.

Vintage Vegas setzt sich aus gleich drei ehemaligen Kandidaten der Casting-Show „Popstars“ zusammen: Tom Marks (35), gebürtig aus Polen, ist Sänger, Pianist und Komponist. Er stand 2003 und 2004 bei Popstars im Finale.

Giovanni Zarrella (37) aus Italien gehörte 2001 zu den Gewinnern der Show, war Mitglied der Band „Bro’Sis“ und verkaufte mehr als fünf Millionen Platten.

Zufallstrio

Dritter im Bunde ist der gebürtige Brasilianer Inan Lima (33), der ebenfalls 2001 bei Popstars dabei war und unter die letzten Zehn kam. Er stand seitdem unter anderem mit Jennifer Lopez und Joe Cocker auf der Bühne.

Tom Marks erzählt, dass Vintage Vegas vor drei Jahren eigentlich nur zufällig gegründet wurde: Giovanni Zarrella gab 2008 in der damaligen Kölner Szene-Kneipe „Harrys New York Bar“ eine Überraschungsparty zum Geburtstag seiner Ehefrau Jana Ina. Er hatte viele Musiker engagiert, darunter auch Tom Marks.

Weil man sich aus alten Popstars-Zeiten zumindest vom Sehen kannte, kamen die beiden im Laufe des Abends ins Gespräch. „Giovanni fragte plötzlich, ob ich nicht Lust hätte, mal etwas anderes zu machen.

Er hatte die Idee, Swing und Pop zu einem ganz neuen Musikstil zu vereinen, zu Swop.“ Zarrella stellte sich dabei eine Art modernes „Rat Pack“ vor, die berühmte Gruppe aus Sängern und Schauspielern wie Dean Martin, Frank Sinatra und Sammy Davis jr., die in den 1950er-Jahren mit ihren Bühnenshows vor allem in Las Vegas sehr erfolgreich waren. Schnell waren sich Marks und Zarrella einig, doch es fehlte der dritte Mann: „Uns fiel spontan Inan Lima ein. Der war sofort Feuer und Flamme“, erzählt Marks.

Es verging noch einige Zeit, bis sich das Trio in einem Düsseldorfer Hotel traf und sehr fleißig war: Der Bandname Vintage Vegas wurde geboren, die drei machten Musik, arrangierten alte Swing-Songs neu, einigten sich auf ein Konzept für ihre musikalische Zukunft - und für ihre Auftritte.

Gin Tonic auf der Bühne

„Wir stehen immer sehr gut gekleidet und frisiert auf der Bühne und trinken dabei auch gern mal einen Gin Tonic “, erzählt Marks mit einem Grinsen. Das erste Album „Let’s swop“ wird gleich ein großer Erfolg. Demnächst kommt das zweite Album auf den Markt - diesmal auf Deutsch: 40 Prozent der Songs hat Tom Marks geschrieben und arrangiert, 60 Prozent sind Coverversionen deutscher Hits wie „Einmal um die Welt“ von Cro, „Auf uns“ von Andreas Bourani oder „Mensch“ von Herbert Grönemeyer.

Am 10. Dezember geht es auf Tournee: Zum zweiten Mal sind Vintage Vegas bei der berühmten Eislaufshow „Holiday on Ice“dabei, touren vier Monate durch Deutschland, Österreich, die Schweiz, die Türkei und England. Voriges Jahr gab es für das Touralbum eine goldene Schallplatte.

Doch vor der Tour machen sie noch einen Abstecher in den Landkreis: Als Stargast ist am 5. Dezember in Nörten die bekannte polnische Sängerin und Schauspielerin Aleksandra Szwed dabei, das 30-minütige Vorprogramm gestaltet Sänger Sam White aus Göttingen, der auch Vocal Coach von Vintage Vegas ist. Und natürlich darf auch die Bigband des Trios nicht fehlen, allerdings ist nur ein Teil dabei - alle Musiker würden das Atrium nahezu komplett füllen. (kat)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.