Zeugin erkennt Dieb aus dem Bus wieder

+

Salzderhelden. Aufgrund der Beobachtung einer Zeugin hat die Polizei am Montag an der Bushaltestelle Mönchehofplatz in Einbeck einen mutmaßlichen Dieb vorläufig festgenommen.

Dabei handelt es sich um einen 21-jährigen Mann aus Einbeck. Laut Polizeibericht hatte die 30-jährige Zeugin am vorigen Donnerstag im Bus der Linie Einbeck-Salzderhelden beobachtet, wie ein junger Mann, ein im Bus vergessenes Portemonnaie an sich nahm und außerhalb des Busses durchsuchte. Einen Tag später erkannte die Zeugin zunächst eine 25-jährige Frau aus Einbeck wieder, die am Tag zuvor dort gesessen hatte, wo der bis Mann das Portemonnaie fand. Diese gab ihr gegenüber auch tatsächlich an, dass ihr die Geldbörse abhanden gekommen sei.

Mann streitet alles ab

Am Montag nun, sah die Zeugin in einem anderen Bus den Täter vom 29. Januar wieder und informierte die Polizei Einbeck. Diese nahm den 21-Jährigen an der Haltstelle fest. Der Einbecker, so ein Polizeisprecher, stritt trotz erdrückender Beweise alles ab. Nach Feststellung seiner Identität und einer Durchsuchung wurde er entlassen. Durch den Diebstahl beziehungsweise die Unterschlagung entstand der Geschädigten ein Schaden von 280 Euro. (goe)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.