Zufriedene Kunden und toller Gewinn

+
Stefanie Wode (links) erhält ihren Gewinn von Wilhard Dehnerdt.

Organisierte Busfahrten zu den erfolgreichen Musicals sind eine lange Tradition im Hause Weihrauch-Uhlendorff.

Auch im Jahr 2014 konnten die Kunden der Weihrauch-Uhlendorff Musicalfahrten wieder Feedback-Fragebögen ausfüllen und somit ihre Eindrücke weitergeben. Erneut ergab die Auswertung der mehr als 2000 Fragebögen eine hohe Kundenzufriedenheit. Fast jedes Wochenende im Jahr starten Busse des Reiseunternehmens nach Berlin, Hamburg oder in das Ruhrgebiet zu den Musicals.

Download

pdf der Sonderseite Wir in Südniedersachsen

Als Dankeschön für das Feedback konnten die Umfrageteilnehmer auf einen Gewinn hoffen. Diesjährige Gewinnerin wurde Stefanie Wode aus Osterode. Der Gutschein für den Besuch des Musicals „Das Wunder von Bern“, welcher von dem Musicalveranstalter „Stage Entertainment“ und Weihrauch-Uhlendorff in Kooperation gespendet wurde, konnte letzte Woche von Musical-Koordinator Wilhard Dehnerdt übergeben werden. (ysl)

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.