A7 zwischen Seesen und Rhüden fertig

Baustelle bald passé: Das Autobahnteilstück zwischen Seesen und Rhüden (hier ein Archivbild) ist weitgehend fertig. Es laufen jetzt nur noch Restarbeiten. Foto: dpa

Seesen. Die Arbeiten für den sechsstreifigen Ausbau der Autobahn 7 zwischen Seesen und Rhüden sind so weit abgeschlossen, dass am vorigen Samstag die Verkehrsfreigabe für den Bereich von Seesen bis zur Rastanklage Harz erfolgen konnte. Das teilte die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr Bad Gandersheim mit.

In Richtung Kassel stehen damit ab sofort drei Fahrstreifen zur Verfügung, in Richtung Hannover sind es bis zum Abschluss der Arbeiten im Mittelstreifen vorerst noch zwei. Aufgrund der Restarbeiten gilt beidseitig noch eine Tempobeschränkung auf 80 km/h.

Die Auffahrt bei Seesen in Richtung Kassel bleibt aufgrund ausstehender Bauarbeiten noch bis Ende März gesperrt, so das Amt. (goe)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.