Unfallhergang wird rekonstruiert

Tödlicher Unfall: Jugendlicher (15) stirbt noch am Unfallort

Ein Streifenwagen sperrt eine Straße. (Symbolbild)
+
Die Landesstraße nahe Eiterfeld war während der Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt. (Symbolbild)

Nahe Eiterfeld ereignet sich ein tragischer Unfall. Nach einem Zusammenstoß mit einem Auto stirbt ein jugendlicher Zweiradfahrer noch am Unfallort.

Eiterfeld - Ein 15 Jahre alter Leichtkraftradfahrer ist am Sonntag (14.11.2021) gegen 18 Uhr bei einem Unfall auf der Landesstraße 3380 zwischen Eiterfeld und Ufhausen tödlich verletzt worden.

Der 15-Jährige war mit seiner Maschine seitlich in ein Auto gefahren, das auf dem Verbindungsweg zwischen Fürsteneck und Leibolz, auf der sogenannten Milchstraße, unterwegs gewesen ist.

Tödlicher Unfall nahe Eiterfeld: Jugendlicher kommt ums Leben

Der 25 Jahre alte Autofahrer hatte demnach die Vorfahrt des Zweirads missachtet. Der Jugendliche erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Die Landesstraße war während der Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt. Ein Sachverständiger war zur genauen Rekonstruktion des Unfalls an die Einsatzstelle beordert worden. (rey)

Bei einem Unfall in der Nähe von Steinbach wurden Anfang November zwei Menschen schwer verletzt. Unfallverursacher und Opfer kommen beide aus Eiterfeld.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.