1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra

24 Millionenverdiener im Kreis Hersfeld-Rotenburg

Erstellt:

Kommentare

Ein Mann hält 500-Euro-Scheine in der Hand.
Ein Mann hält 500-Euro-Scheine in der Hand. © Matthias Balk/dpa

24 Menschen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg verdienen pro Jahr eine Million Euro oder mehr. Das weisen jüngste Zahlen des Statistischen Landesamts in Wiesbaden aus.

Hersfeld-Rotenburg – Allerdings bezieht sich die Statistik auf das Jahr 2018. Wegen der langen Fristen zur Steuerveranlagung sind sie jedoch die aktuellsten verfügbaren Zahlen. Die Corona-Krise und ihre Auswirkungen sind also noch nicht in das umfangreiche Zahlenwerk eingeflossen.

Zehn der 24 Einkommensmillionäre leben in Bad Hersfeld. Wo die restlichen 14 gemeldet sind, darüber schweigt sich die Statistik allerdings aus. Grund: Hat eine Kommune sechs oder weniger Millionäre, so ließen die Zahlen Rückschlüsse auf einzelne Personen zu – das Steuergeheimnis wäre nicht mehr gewahrt.

Die 24 Millionäre erwirtschafteten im Jahr 2018 zusammen gut 40,4 Millionen Euro. Insgesamt gibt es im Landkreis Hersfeld-Rotenburg 61 370 Steuerpflichtige. Sie verdienen zusammen fast 2,2 Milliarden Euro.

Die Statistik weist auch aus, wie sich die Einkommen insgesamt im Landkreis verteilen. Knapp 1400 Menschen – die Millionäre nicht mitgerechnet – verfügen über ein Jahreseinkommen von mehr als 125 000 Euro. Umgekehrt liegen mehr als 28 000 aller unbeschränkt lohn- und einkommenssteuerpflichtigen Frauen und Männer unterhalb der Marke von 25 000 Euro Bruttoeinkommen im Jahr. Das betrifft kaum weniger als jeden zweiten Steuerpflichtigen im Kreis. Der Begriff „Steuerpflichtiger“, so erklärt das Statistische Bundesamt, meint in dieser Auflistung nicht zwingend eine Einzelperson, sondern kann auch für steuerlich zusammen veranschlagte Personen gelten.

Mit den 24 Millionären findet sich der Landkreis Hersfeld-Rotenburg hessenweit im hinteren Teil des Rankings der Kreise und kreisfreien Städte wieder. Nur die Landkreise Vogelsberg, Werra-Meißner und Odenwald haben weniger Millionäre.

Rechnet man die Zahl der Einkommensmillionäre im Verhältnis zur Gesamteinwohnerzahl eines Kreises, so liegen auch der Landkreis Kassel sowie die Kreise Groß-Gerau und Schwalm-Eder hinter dem Kreis Hersfeld-Rotenburg zurück.

Fast 500 Millionäre leben in Frankfurt

An der Spitze der Liste stehen im Verhältnis gesehen der Hochtaunuskreis, der Main-Taunus-Kreis und die Stadt Frankfurt/Main. 2153 Einkommensmillionäre gab es laut Statistischem Landesamt im Jahr 2018 in ganz Hessen. Das sind 48 mehr als im Jahr 2017. 492 davon leben in der Stadt Frankfurt, weitere 392 im benachbarten Hochtaunuskreis. Zusammen sind das 884 und damit weit mehr als jeder dritte Einkommensmillionär. Rechnet man den Main-Taunus-Kreis (124), Wiesbaden (121) und Offenbach (101) hinzu, so leben mehr als die Hälfte der Millionäre Hessens im Ballungsraum um die Mainmetropole. (Rainer Henkel)

Auch interessant

Kommentare