Streckensperrung wegen ausgelaufenem Diesel

7000 Euro Schaden: Sattelzug verunglückt bei Leimbach

+
Im Bereich der Unfallstelle war die komplette Fahrbahn mit Diesel verunreinigt. Die Strecke musste komplett gesperrt werden.

Betzenrod/Leimbach. Ein Sattelzug ist am Mittwochmittag auf der Landesstraße zwischen Betzenrod und Leimbach verunglückt. Am Wagen entstand ein Schaden in Höhe von 7000 Euro.

Der 33-jährige Fahrer des Sattelzugs hatte wegen eines entgegenkommenden Lastwagens zu weit nach rechts gesteuert und war dadurch auf den schneebedeckten Seitenstreifen geraten. Der Sattelzug kam ins Schleudern.

Die Zugmaschine knickte nach rechts weg und es kam zum Kontakt zwischen dieser und dem Auflieger. An der Zugmaschine wurde dabei der rechte Tank beschädigt und es liefen größere Mengen Diesel aus.

Im Bereich der Unfallstelle war die komplette Fahrbahn mit Diesel verunreinigt. Die Strecke musste komplett gesperrt werden. Durch die Freiwilligen Feuerwehren aus Eiterfeld und Leimbach wurden die Beschädigungen am Kraftstofftank abgedichtet, der auslaufende Diesel aufgefangen und die Fahrbahn mit Ölbindemitteln abgestreut. (red/fis)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.