Vollsperrung

Unfall auf A7: Lkw schleudert über Fahrbahn und kracht in Mittelschutzplanke

Stau auf A7: Ein Lkw ist bei einem Unfall über die Fahrbahn geschleudert.
+
Stau auf A7: Ein Lkw ist bei einem Unfall über die Fahrbahn geschleudert.

Auf der A7 waren beide Fahrtrichtungen zwischen Homberg-Efze und Bad Hersfeld-West voll gesperrt. Grund dafür ist ein Lkw-Unfall.

Update vom Donnerstag, 27.05.2021, 07.30 Uhr: Zu einem schweren Verkehrsunfall mit Folgen kam es am Mittwochabend (26.05.2021) gegen 19.40 Uhr auf der A7 zwischen Homberg-Efze und Hersfeld-West in beiden Fahrtrichtungen. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand der Autobahnpolizei aus Bad Hersfeld fuhr ein unbeladener Lastzug auf dem Gefällstück zwischen dem Parkplatz Pommer in Fahrtrichtung Süden.

Etwa in Höhe des Neuensteiner Schlosses verlor der Fahrer vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn in einer leichten Linkskurve die Kontrolle über sein Gespann und kam ins Schleudern. Der Lastzug schleuderte nach rechts in die Schutzplanke, wurde von dort abgewiesen, schleuderte über alle drei Fahrstreifen und krachte frontal in die Mittelschutzplanke aus Beton. Der unbeladene Anhänger kippte um.

Durch die Wucht des Aufpralls löste sich vom LKW ein großes Betonstück aus der Mittelschutzplanke und schleuderte auf die Gegenfahrbahn. Der Fahrer eines Audis konnte dem Betonbrocken nicht mehr ausweichen, fuhr mit dem Fahrzeug auf den Brocken und konnte nur mit Mühe sein Fahrzeug abbremsen. Am Audi entstand durch den Betonbrocken ein erheblicher Schaden und aus dem zertrümmerten Motorblock liefen Betriebsstoffe aus. Wie durch ein Wunder blieben der Fahrer des Audis und der LKW-Fahrer bei dem Unfall unverletzt.

Unfall auf A7: Lkw gerät ins Schleudern

Die Feuerwehren aus Bad Hersfeld und Neuenstein wurden zur Unfallstelle alarmiert, sicherten beide Unfallstellen und beseitigten ausgelaufene Betriebsstoffe. Zur Sicherheit der Einsatzkräfte wurden beide Fahrtrichtungen der A7 für die Unfallaufnahme und die Beseitigung von Trümmerteilen und Betriebsstoffen voll gesperrt. Nach ca. einer Stunde konnte der beschädigte Audi abgeschleppt und die Fahrbahnen in Richtung Norden wieder frei gegeben werden.

Für den Lastzug wurde ein Bergedienst zur Unfallstelle bestellt, der den verunglückten LKW abschleppen musste und den umgekippten Anhänger für die Bergung aufrichten musste. Gegen 21.45 Uhr konnte in Richtung Süden ein Fahrstreifen wieder freigegeben und der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. In beiden Richtungen bildete sich ein erheblicher Stau von mehreren Kilometern. Die Höhe des Sachschadens wird von der Polizei auf ca. 150.000 Euro geschätzt.

Unfall auf A7: Lkw kracht in Mittelschutzplanke

+++ 21.27 Uhr: Mittlerweile sind neue Details zum Unfall auf der A7 bekannt: Ein Lkw soll ins Schleudern und daraufhin in die Mittelschutzplanke aus Beton gekracht sein. Dabei sollen Gesteinsbrocken auf die Gegenfahrbahn gerollt sein. Dort sei ein Pkw über die Gesteinsbrocken gefahren. Noch immer sind beide Fahrbahnen voll gesperrt.

Unfall auf A7: Lkw gerät ins Schleudern

Erstmeldung vom Mittwoch, 26.05.2021, 21.14 Uhr: Bad Hersfeld - Die A7 ist zurzeit zwischen Homberg-Efze und Bad Hersfeld-West in beide Richtungen voll gesperrt. Grund dafür ist ein Lkw-Unfall. Wir berichten an dieser Stelle weiter. (Jan Wendt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.