1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra

Abi-Ablauf noch unklar: Abschlussprüfungen an Schulen finden ab Ende April statt

Erstellt:

Von: Laura Hellwig

Kommentare

Abi-Ablauf noch unklar: Abschlussprüfungen an Schulen finden ab Ende April statt. (Symbolbild)
Abi-Ablauf noch unklar: Abschlussprüfungen an Schulen finden ab Ende April statt. (Symbolbild) © Moritz Frankenberg/dpa

1120 junge Erwachsene machen in diesem Jahr im Kreis Hersfeld-Rotenburg ihren Schulabschluss. Darunter 320 Abiturienten, 480 Realschüler und 320 Hauptschüler.

Hersfeld-Rotenburg – Da die Noteneingabe in der gymnasialen Oberstufe im Jahrgang Q4 noch nicht vollständig erfolgt ist, können sich die Zahlen noch geringfügig verändern, erklärt Jürgen Krompholz, Schulamtsleiter am Staatlichen Schulamt in Bebra.

Die schriftlichen Abiturprüfungen finden in diesem Jahr vom 27. April bis 11. Mai statt. Die mündlichen Prüfungen, Präsentationsprüfungen und Kolloquien zu besonderen Lernleistungen finden im Zeitraum vom 2. Juni bis 9. Juli statt. Damit liegt der gesamte Prüfungszeitraum das zweite Jahr in Folge nach den Osterferien – eine Entscheidung der Kultusministerkonferenz, um die Abiturprüfungen in den einzelnen Ländern auf Bundesebene anzugleichen. „Hessen gleicht sich somit der Mehrzahl der anderen Bundesländer an, indem es die dort langjährige Praxis übernimmt“, so Krompholz.

Der Haupttermin für die Abschlussprüfungen der Haupt- und Realschüler ist der Zeitraum vom 30. Mai bis zum 3. Juni. Bereits zum dritten Mal müssen Schülerinnen und Schüler ihre Prüfungen unter den Vorzeichen der Corona-Pandemie antreten. Wie genau die Abläufe und Regeln während der Prüfungen aussehen, kann Krompholz derzeit noch nicht beantworten. „Die finalen Regelungen werden erst kurzfristig unter Berücksichtigung der aktuellen pandemischen Lage bekannt gegeben“, sagt er.

Erstmals richtet das Land Hessen eine Online-Sprechstunde für Schülerinnen und Schüler ein, um angesichts der Belastungen durch die Corona-Pandemie und die anstehenden Prüfungsvorbereitungen psychologische Unterstützung zu ermöglichen. Hierbei arbeiten die hessische Schulpsychologie und die Landesschülervertretung zusammen. Neben einem Vortrag zum Thema „Erfolgreich die Zeit bis zu den Prüfungen meistern“ besteht die Gelegenheit zu Fragen und individuellen Beratungsmöglichkeiten, informiert das Staatliche Schulamt.

An vier Schulen wird Abitur geschrieben

Im Landkreis Hersfeld-Rotenburg machen in diesem Jahr insgesamt 320 Schülerinnen und Schüler ihr Abitur. Die Schüler teilen sich wie folgt auf die vier Schulen mit gymnasialer Oberstufe auf: Jakob-Grimm-Schule Rotenburg: 30 Schülerinnen und Schüler; Berufliche Schulen Bebra: 63 Schülerinnen und Schüler; Modellschule Obersberg Bad Hersfeld: 185 Schülerinnen und Schüler; Werratalschule Heringen: 42 Schülerinnen und Schüler. (Von Laura Hellwig)

Auch interessant

Kommentare