Viel los und viel Programm: So war der Neujahrsempfang in Alheim

Neujahrsempfang Gemeinde Alheim 2019, Heinebach, Haus der Generationen
1 von 24
Neujahrsempfang Gemeinde Alheim 2019, Heinebach, Haus der Generationen
2 von 24
Neujahrsempfang Gemeinde Alheim 2019, Heinebach, Haus der GenerationenChristliche Gemeinde Heinebach, Leiter Jakob Penner
3 von 24
Neujahrsempfang Gemeinde Alheim 2019, Heinebach, Haus der GenerationenMathias und Petra Knoch
4 von 24
Neujahrsempfang Gemeinde Alheim 2019, Heinebach, Haus der Generationen
5 von 24
Neujahrsempfang Gemeinde Alheim 2019, Heinebach, Haus der GenerationenAndrea Viereck und Konrad Viereck
6 von 24
Neujahrsempfang Gemeinde Alheim 2019, Heinebach, Haus der Generationen
7 von 24
Neujahrsempfang Gemeinde Alheim 2019, Heinebach, Haus der GenerationenDr. Christian Höftberger, Asklepios Regionalgeschäftsführer Hessen
8 von 24
Neujahrsempfang Gemeinde Alheim 2019, Heinebach, Haus der Generationenvon links Martin Heusner, Sarah Bechstein und Mathias Häde von der FFW Baumbach mit dem "Löschstrolch"
9 von 24

In der Gemeinde Alheim ist vieles möglich - außer, dass der Neujahrsempfang zu kurz kommt. Im gut gefüllten Haus der Generationen in Heinebach gab es am Mittwoch viel Programm. 

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Neujahrsempfang: Volles Haus in Philippsthal
Rund 350 Gäste kamen zum traditionellen Neujahrsempfang der Werbegemeinschaft Philippsthal in die Kreuzberghalle. 
Neujahrsempfang: Volles Haus in Philippsthal
IGBCE-Neujahrstreffen in Schenklengsfeld
Die Lage der Weltwirtschaft, die Folgen der Klimakrise sowie der Rechtspopulismus waren am Samstag die großen Themen …
IGBCE-Neujahrstreffen in Schenklengsfeld

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.