Offenbar mehrere Enkeltrick-Versuche in Alheim: Polizei warnt

Mehrere ältere Menschen im Gudegrund sollen gestern und vorgestern von Betrügern angerufen sein, die versucht haben, den sogenannten Enkeltrick anzuwenden.

Darauf haben Anwohner unsere Zeitung hingewiesen. Bei der Polizeistation in Rotenburg ist ein Fall gemeldet worden, sagt Polizeisprecher Manfred Knoch auf Anfrage. „Es ist aber möglich, dass es mehre Fälle gegeben hat. Oft gibt es dann gleich eine ganze Welle von Anrufen in einer Region. Es ist wichtig, dass die Betroffenen sich bei der Polizei melden“, sagt Knoch. Die Polizeistation Rotenburg ist unter Tel. 0 66 23/93 70 zu erreichen.

Tipps der Polizei

Grundsätzlich rät die Polizei:

  • Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen wie Schmuck an unbekannte Personen.
  • Lassen Sie sich nicht drängen oder unter Druck setzen. 
  • Nehmen Sie sich Zeit, um die Angaben des Anrufers zu überprüfen. 
  • Rufen Sie die jeweilige Person unter der Ihnen bekannten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen. 

Mehr Informationen zum Thema Enkeltrick auf der Internetseite von "Senioren sind auf Zack", einer Initiative des Polizeipräsidiums Osthessen: www.senioren-sind-auf-zack.de

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.