Platz vor der Kirche soll einladender aussehen

Die Bagger rollen: Ortsmitte von Hergershausen wird neu gestaltet

+
Neues Gesicht für den Platz vor der Kirche: Petra Herzig und Martin Marth von der Gemeindeverwaltung schauten am Montag auf der Baustelle vorbei. Hinten sind die Baggerfahrer David Neufeld (links) und Andreas Weinberger zu sehen.

Der Platz vor der Kirche ist derzeit eine große Baustelle: Der Mittelpunkt von Hergershausen soll in den nächsten Monaten ein neues Gesicht bekommen.

Seit gut einer Woche rollen die Bagger des Breitenbacher Garten- und Landschaftsbauers Jürgen Zilch. Los ging es mit Abbrucharbeiten von Mauer, Holzlattenzaun und Betonplatten. Der Platz rund um den früheren Standort der Dorflinde, die vor einigen Jahren aus Sicherheitsgründen gefällt werden musste, soll künftig einladender aussehen. 

„Das war ein Wunsch der Bevölkerung. Vorher war der Platz hier mehr geschlossen als offen“, sagt Martin Marth vom Baumanagement Rotenburg-Alheim. Es ist ein Projekt der Dorfentwicklung, das vom Land Hessen mit 75 000 Euro unterstützt wird. Die Gemeinde investiert 25 000 Euro. Auch die Kirche ist mit einer Investition in fünfstelliger Höhe mit im Boot – ein Teil des Geländes gehört ihr, der andere der Gemeinde.

Gottesdienste sind während der Bauzeit grundsätzlich möglich, sagt Pfarrerin Svenja Koch. Die Kirchengemeinde hat mit dem Architekten besprochen, dass der Eingang dann zugänglich gemacht wird. In der Regel findet in Hergershausen rund dreimal pro Monat Gottesdienst statt. Wie es künftig sein wird, hängt also nur von Corona ab und nicht von den Bauarbeiten. Einzig ein barrierefreier Zugang ist derzeit nicht möglich.

Die Bevölkerung soll mitmachen

Gegen Ende der Bauarbeiten will die Gemeinde Alheim wieder die Bevölkerung, die schon zu den Planungen wesentlich beigetragen hat, mit einbinden. Dazu könnte zum Beispiel das Streichen des Geländers gehören. Es muss aufgrund rechtlicher Vorgaben auf einen Meter erhöht werden, möglicherweise mit einem Handlauf. Die Pläne von Architekt Albert Hess sehen außerdem unter anderem neue Sträucher, eine neue Sandsteinmauer und eine neue Dorflinde vor.

Weitere Projekte der Dorfentwicklung in Alheim sind dieses Jahr die Erneuerung des Spielplatzes in Baumbach und des Dorfplatzes in Erdpenhausen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.