Umstrukturierungen im Kirchenkreis

Pfarrhaus in Oberellenbach wird geschlossen

Wird bald geschlossen: das Pfarrhaus in Oberellenbach.
+
Wird bald geschlossen: das Pfarrhaus in Oberellenbach.

Durch die Gründung des Kirchspiels Alheim-Braach kommt es zu Umstrukturierungen im Kirchenkreis. Das Pfarrhaus in Oberellenbach wird nicht mehr benötigt.

Alheim/Braach – Auch die evangelische Kirche in unserer Region muss sich mit den Folgen des demografischen Wandels und des Rückganges des Anteils der Kirchenmitglieder in der Bevölkerung und damit der sich verringernden Kirchensteuereinnahmen auseinandersetzen. Das wirkt sich auch auf Braach und Alheim aus. Für die Mitglieder der Kreissynode und für die Pfarrerinnen und Pfarrer im Landkreis ist das schon seit einigen Jahren ein viel diskutiertes Thema.

Grundsatzbeschluss schon 2019

Bereits im Frühjahr 2019 hat die Kreissynode dazu einen Grundsatzbeschluss gefasst, der eine Neubewertung der vorhandenen Pfarrstellen beinhaltet. Für die Gemeinden bedeutet dies neue Kooperationen mit Nachbargemeinden, die Bildung neuer Kirchspiele, aber auch die Reduzierung von Pfarrstellen und an einigen Orten die Aufgabe von Pfarrhäusern. Wie bereits im Bericht über die Kreissynode am 26. März angedeutet, wurden nun einige Umsetzungsbeschlüsse gefasst, die nötig wurden, weil sich durch Stellenwechsel und Pensionierungen Veränderungen ergeben haben. Dabei ging es nicht um inhaltliche Änderungen des 2019 beschlossenen Pfarrstellenplans, angepasst wurden lediglich die Zeitpunkte für die Stellenveränderungen.

Pfarrer geht in Ruhestand

So wird zum 1. Juli 2021, mit der Versetzung in den Ruhestand von Pfarrer Friedrich Berger das neue Kirchspiel Alheim-Braach gegründet. Damit wird das Pfarrhaus in Oberellenbach aufgegeben, weil nur noch die Pfarrhäuser in Heinebach und Braach genutzt werden. Dekan Dr. Frank Hofmann erläuterte, dass das neue Kirchspiel zukünftig über zwei volle Pfarrstellen verfügen wird, die durch Pfarrerin Svenja Koch und Pfarrer Dirk Kroker versehen werden. Eine zusätzliche Pfarrstelle mit halbem Dienstauftrag wird zum 1. Mai 2021 ausgeschrieben. Damit fällt hier zukünftig eine halbe Pfarrstelle weg.

Kirchspiel Haselgrund-Lispenhausen 2024

Nach der Gründung des Kirchspiels Haselgrund-Lispenhausen, die für 2024 vorgesehen wird, wird die Inhaberin oder der Inhaber der halben Stelle in Alheim-Braach zusätzlich weitere Aufgaben im Haselgrund und in Lispenhausen übernehmen.

Die Entscheidung über die Nutzung der Pfarrhäuser wurde ebenfalls bereits vor längerer Zeit getroffen. Hierzu wurden Delegierte der betroffenen Kirchenvorstände angehört. Bei der Entscheidung spielten sowohl Überlegungen zur Lage der Pfarrhäuser als auch zum baulichen Zustand der Immobilien eine wesentliche Rolle.

Weniger Theologiestudenten

Dekan Dr. Frank Hofmann betont, dass die Anpassungen im Pfarrstellenplan nicht nur als Möglichkeit zum Einsparen gedacht werden dürften. Gerade angesichts der Tatsache, dass in den nächsten Jahren zahlreiche Pfarrerinnen und Pfarrer der geburtenstarken Jahrgänge in den Ruhestand träten und eines sich abzeichnenden Rückgangs der Zahl an Theologiestudierenden, sei es absolut notwendig, Pfarrstellen so zu gestalten, dass sie attraktiv seien. Nur so könnten die Herausforderungen – die Erhaltung von Kirche in der Fläche bei zurückgehenden Mitgliederzahlen und damit weniger Einnahmen aus der Kirchensteuer – auch in der Zukunft bewältigt werden. (Ute Janssen)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.