Kritik an Hessen Mobil

Alheims Bürgermeister Lüdtke: Nordkreis beim Straßenausbau benachteiligt

+
Huppel, Delle, Loch: Der Zustand der Landstraße zwischen B83 und Baumbach ärgert Bürgermeister Georg Lüdtke so sehr, dass er selbst losgezogen ist, um die Schäden zu dokumentieren. 

Seine Gemeinde und den gesamten nördlichen Kreis Hersfeld-Rotenburg sieht Alheims Bürgermeister Georg Lüdtke beim Straßenausbau benachteiligt. 

In der Tat sind unter den 15 Projekten, die die Straßenbaubehörde Hessen Mobil für dieses Jahr angekündigt hat – wir berichteten – nur vier im Kreisteil Rotenburg: die Bahnbrücke zwischen Bebra und Lispenhausen, die Fuldabrücke in Breitenbach sowie Ortsdurchfahrten in Gilfershausen und Dens.

„Wir haben uns darüber schon im vergangenen Jahr beschwert“, sagt der Alheimer Verwaltungschef. „Wir kommen hier keinen Millimeter weiter.“

Lüdtke nennt allein für Alheim drei Straßen, die seiner Ansicht nach dringend sanierungsbedürftig seien: die Verbindung zwischen Baumbach und der Bundesstraße 83, die Ortsdurchfahrt in Heinebach und den Abschnitt von Niedergude bis zur Grenze des Schwalm-Eder-Kreises. Besonders bei Letzterem merkt Lüdtke an: „Wenn man mit dem Auto über die Kreisgrenze fährt, hat man schon den Eindruck, dass da die Straßen im Gegensatz zu unseren tipptop in Ordnung sind.“

Was die Straße von Baumbach zur B 83 betreffe, so sei diese schon länger in der Planungsphase. „Es würde uns ja reichen, wenn der Abschnitt nicht sofort bei Hochwasser unpassierbar wäre“, merkt der Bürgermeister an.

Und auch die Ortsdurchfahrt Heinebach sei ein Dauerbrenner. „Eine neue Schicht drauf, das hätte Ruhe gebracht“, findet Lüdtke. „Stattdessen wird die Maßnahme immer wieder verschoben.“

Gleichzeitig gebe es im südlichen Kreisteil Straßen, die in der Vergangenheit bereits mehrfach ausgebessert oder saniert worden seien. Lüdtke: „Es geht nicht darum, dass wir eine schöne Straße mit einer noch schöneren Decke haben wollen. Sondern die Schlaglöcher müssen beseitigt werden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.