Amazon bleibt in Bad Hersfeld - Vertrag verlängert

+
Amazon in Bad Hersfeld: Der Internethändler bleibt für die kommenden zehn Jahre in der Kreisstadt.

Bad Hersfeld. Der Internethändler Amazon wird das Logistikzentrum am Schloss Eichhof in Bad Hersfeld für weitere zehn Jahre betreiben. Der Standort mit einer Größe von über 42.000 Quadratmeter wurde 2001 eröffnet.

2009 kam das neue Logistikzentrum auf dem ehemaligen BGS-Gelände mit weitern 100.000 Quadratmetern dazu.

Zunächst war geplant, die Logistikaktivitäten komplett in dieses neue Gebäude an der Amazonstraße zu verlagern. Auf Grund der guten Geschäftslage soll nun auch der zweite Standort erhalten bleiben. Das wurde den Mitarbeitern am Donnerstag bei einer Personalversammlung mitgeteilt.

Gehaltserhöhung für die Mitarbeiter

Außerdem erhalten die Amazon-Mitarbeiter eine Gehaltserhöhung, die der bundesweiten Gehaltsentwicklung Rechnung trägt. Genauere Angaben wollte Amazon dazu nicht machen.

Hier: Alle Informationen zu Amazon im Regiowiki

„Unsere Zusammenarbeit mit der Stadt Bad Hersfeld war stets hervorragend“, betonte Armin Cossmann, als Regional Director verantwortlich für die deutschen Amazon-Logistikzentren. Die Stadt sei durch ihre hervorragende Infrastruktur und durch das gute Mitarbeiterpotenzial der ideale Ort für die beiden Logistikzentren.

Derzeit baut Amazon in Bayern und Nordrhein-Westfalen zwei weitere große Logistikzentren. Bereits jetzt sucht Amazon für die beiden Standorte in Bad Hersfeld über 4500 saisonale Mitarbeiter für das Weihnachtsgeschäft. (kai)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.