Aufruf zum Streik 

Amazon-Mitarbeiter in Bad Hersfeld streiken erneut 

+
Die Gewerkschaft Verdi  hat Amazon-Mitarbeiter in Bad Hersfeld zum Streik aufgerufen. 

Die Gewerkschaft Verdi ruft für den Amazon-Standort in Bad Hersfeld erneut zum Streik auf. Der Streik soll bis Samstag andauern. 

Bad Hersfeld – Erneut ruft die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) zum Streik im Amazon-Standort in Bad Hersfeld auf. Der Streik beginne um 0:00 Uhr und soll bis zum Ende der Spätschicht am Samstagabend andauern. 

Bad Hersfeld: Aushandlung eines Tarifvertrages 

Die Gewerkschaft Verdi fordert die Verhandlung über Tarifverträge. Zwar habe die Geschäftsführung von Amazon bereits eine dreiprozentige Lohnerhöhung zugesagt. Damit orientiere der Konzern sich an der Lohnerhöhung, die im Tarifbereich Einzel- und Versandhandel schon ab dem 01. Juli 2019 zum Tragen kam. 

Die Versandmitarbeiter des Konzerns würden laut ver.di jedoch immer noch weniger verdienen. Der Stundenverdienst von 13,43 Euro solle durch einen Tarifvertrag auf 14,39 Euro angehoben werden. 

Nicht der erste Streik 

"Wir haben die Lohnerhöhungen in der diesjährigen Tarifrunde im Handel hart erkämpft. Amazon Mitarbeiter waren wie viele andere Einzelhandelsbeschäftigte mehrfach im Streik," so Streikleiterin Mechthild Middeke. "Angesichts der weiterhin guten wirtschaftlichen Entwicklung wäre bei Amazon mehr drin gewesen. Unser Ziel bleibt die tarifliche Bezahlung der Amazon-Beschäftigten."

Amazon-Sprecher Michael Schneider sagt zu dem kommenden Streik: „Wir bezahlen in unseren Logistikzentren am oberen Ende dessen, was für vergleichbare Tätigkeiten üblich ist und führen seit 2011 jedes Jahr eine Lohnprüfung durch. Hinzu kommen Überstundenzuschlag und weitere Zusatzleistungen.“ Bereits im Juli hatten Mitarbeiter des Amazon-Standortes in Bad Hersfeld anlässlich des Prime-Days gestreikt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.