Aufträge aus Konjunkturprogramm vergeben

Im April geht’s los beim Sportplatz

Nentershausen. Der Gemeindevorstand Nentershausen hat weitere Aufträge vergeben, die mithilfe des Konjunkturprogramms des Landes und des Bundes finanziert werden. Dazu gehören:

• Die Sanierung der Rasenfläche auf dem Sportplatz Nentershausen. Den Auftrag erhielt dieselbe Firma, die die Laufbahn sanieren soll. So kann beides zusammen umgesetzt werden. Nach Angaben von Bürgermeister Ralf Hilmes wird die Sanierung der Laufbahn aus dem Sportstätten-Förderprogramm des Landes bezuschusst.

Die Arbeiten sollen im April und Mai über die Bühne gehen, teilte Hilmes mit. Im August könnten die Sportler den Platz wieder nutzen. In der Zwischenzeit können sie auf andere Plätze in der Gemeinde ausweichen.

Die günstigsten Anbieter

• Auch für die Erd-, Maurer- und Betonarbeiten für den Neubau einer Garage mit überdachter Abstellfläche für den Bauhof wurde der Auftrag an den günstigsten Anbieter vergeben.

• Saniert werden soll auch das Dach des Dorfgemeinschaftshauses in Dens. Die Zimmerer-, Dachdecker- und Klempnerarbeiten wurden vergeben.

• Neu gemacht werden auch die Durchgangsstraße vor dem Schwimmbad und die angenzenden Parkflächen zum Schwanenteich. Mit der Erneuerung der Fahrbahn wurde eine Firma beauftragt.

„Wir haben einiges ge-stemmt in diesem Jahr“, betonte Hilmes. „Auch das Konjunkturprogramm haben wir gemeinsam im Affentempo abgewickelt.“ Er bedankte sich für die „sachliche und konstruktive Zusammenarbeit der Fraktionen im Parlament“. Auch Kurt Gawletta, der Fraktionschef der SPD, bedankte sich beim Gemeindevorstand – und bei der CDU für die gute Zusammenarbeit.

Polster gebrauchen können

Der Vorsitzende des Parlaments, Karlheinz Bornschier, lobte das Konjunkturprogramm. Gleichzeitig bedauerte er, dass alle Aufträge schon in diesem Jahr hätten ausgeschrieben werden müssen. „Wir hätten für 2010 gut ein Polster gebrauchen können“, sagte er. Er dankte allen, die sich 2009 zum Wohl der Menschen in der Gemeinde eingesetzt haben. (dup)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.