Stadtumbau-Projekt in der Bergarbeitersiedlung

Arbeitskreis klärt Details zu Park

Der Spielplatz im Park stammt aus den 70er-Jahren: Auch der Zaun muss dringend erneuert werden. Foto: Dupont

Nentershausen. 15 Nentershäuser sind in dem Arbeitskreis dabei, der die Details für die Umgestaltung des Parks in der Bergarbeitersiedlung in Nentershausen klären soll. Der Arbeitskreis wurde vor kurzem bei einer weiteren Veranstaltung zu dem Thema gebildet.

Die Gemeindevertretung hatte im November grundsätzlich grünes Licht für die von Planerin Almut Teichmann vorgelegte Planung gegeben – wir berichteten. Die Parkgestaltung ist ein Projekt, das aus Mitteln des Landesprogramms „Stadtumbau in Hessen“ gefördert wird. Der neu gestaltete Park soll die Siedlung attraktiver machen. Er soll anziehender Treffpunkt für Jung und Alt werden.

Der Arbeitskreis will jetzt noch klären, welche Spiel- und Sportmöglichkeiten im Park angeboten werden. Umstritten war zum Beispiel die Frage, ob eine Schachbrett-Fläche sinnvoll ist. Am morgigen Dienstag, 29. Dezember, will sich der Arbeitskreis mehrere vergleichbare Mehrgenerationen-Plätze mit naturnahen Spielgeräten im Landkreis Hersfeld-Rotenburg ansehen. Das teilte Bürgermeister Ralf Hilmes mit. Die Fahrt führt den Arbeitskreis in den Jahn-Park nach Bad Hersfeld, nach Mecklar und voraussichlich auch noch nach Breitenbach/Herzberg.

Bewertung mit Punkten

Bei der jüngsten Veranstaltung zur Umgestaltung des Park hatte Andrea Müller-Nadjm unter anderem Fotos von Spielgeräten für Senioren gezeigt, die sie von einer Reise nach China mitgebracht hatte. Alexa von Baumbach hatte die Besucher mit einem Punkte-System dazu angeregt, die einzelnen Projekte der von Almut Teichmann vorgelegten Planung zu bewerten.

Die Auswertung dieser Bewertung soll in die Diskussion im Arbeitskreis einfließen. Der Kreis trifft sich dann Anfang Januar wieder. (dup)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.