Quote liegt bei 4,5 Prozent

Arbeitsmarkt: Frühjahrsbelebung lässt auf sich warten

Hersfeld-Rotenburg. Mit den ersten Sonnenstrahlen des Jahres nehmen viele Betriebe im Baugewerbe ihre Arbeit wieder auf, die bei frostigen Temperaturen niedergelegt wurde. Daher sinkt in den Frühlingsmonaten für gewöhnlich die Arbeitslosenquote, weil Firmen Saisonarbeiter einstellen. Diese Frühjahrsbelebung lässt in diesem Jahr länger als gewohnt auf sich warten. Die Arbeitslosenquote liegt im März bei 4,5 Prozent und damit lediglich 0,1 Prozentpunkt verbessert gegenüber den Vormonat.

„Momentan ist lediglich eine schwache Belebung spürbar, die sich positiv auf den Rückgang der Arbeitslosigkeit auswirkt. Zudem hatten wir im Frühjahr des Vorjahres eine hohe Nachfrage nach Arbeitskräften im Versandhandel, die in diesem Jahr deutlich schwächer ausfällt“, erklärte Waldemar Dombrowski, Vorsitzender der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Bad Hersfeld-Fulda bei einer Pressekonferenz beim Hersfelder Bauunternehmen Räuber. In der Folge konnten im März deutlich weniger Arbeitslose eine Beschäftigung aufnehmen als im Vorjahresmonat.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.