Fahrzeuge gerieten ins Schleudern

Auch Kleinkind verletzt: Unfälle bei Regen sorgten für Stau auf der A 4

Symbolbild Polizei HNA
+
Zwei Unfälle haben am Dienstagnachmittag für mehrere Kilometer Stau auf der Autobahn 4 gesorgt. Grund dafür, dass zwei Autofahrerinnen die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren, waren wohl heftige Regenschauer.

Bei Starkregen ist es am Dienstag zu Unfällen auf der A4 bei Kirchheim und Gerstungen gekommen. Die Folgen: Stau, 35 000 Euro Schaden und zwei Verletzte, darunter ein Kleinkind.

Kirchheim/Gerstungen – Zunächst verlor eine 22-jährige Autofahrerin gegen 13 Uhr kurz hinter dem Kirchheimer Dreieieck in Fahrtrichtung Osten aus bislang ungeklärten Gründen die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Das Auto schleuderte von der linken von insgesamt drei Spuren nach rechts, kollidierte dort mit der Schutzplanke und prallte noch gegen die Betongleitwand der Mittelbankette, bevor es zum stehen kam.

Bei dem Unfall wurde ein mitreisendes Kleinkind leicht verletzt, heißt es von der Polizei. Für die Rettungs- und Abschlepparbeiten mussten die Autobahn gesperrt werden, der Verkehr wurde über die Standspur geleitet. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 30 000 Euro.

Nur 25 Minuten später kam es zwischen den Anschlussstellen Gerstungen und Wommen zu einem ähnlichen Unfall. Der VW Polo einer 25-jährigen Autofahrerin geriet bei Starkregen auf der rechten Spur ins Schleudern und stieß gegen eine Betongleitwand. Die Fahrerin wurde durch einen Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Schaden am Fahrzeug laut Polizei: 5000 Euro.

Durch die beiden Verkehrsunfälle staute es sich am Dienstagnachmittag auf der Autobahn 4 in Fahrtrichtung Osten auf mehreren Kilometern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.