Drei Fahrzeuge beschädigt

Auffahrunfall bei Polizeikontrolle auf der B 83 bei Heinebach

Das Bild zeigt vorn eine Polizeikelle und dahinter drei am Fahrbahnrand stehende Autos.
+
Unfall auf der B38 zwischen Heinenbach und Rotenburg: Drei Autos wurden beschädigt, die Straße musste zeitweise einspurig gesperrt werden.

Zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Autos ist es am Mittwoch auf der B 83 am Ortsausgang von Heinebach in Richtung Rotenburg gekommen.

Heinebach - Ausgangspunkt war gegen 12.05 Uhr eine Verkehrskontrolle der Polizei kurz hinter dem Ortsausgang. Die Polizisten hielten einen weißen Peugeot-Lieferwagen an, in dem ein 62-Jähriger und eine 67-Jährige aus Kassel saßen, die zum Pilzesammeln wollten. Ein 35-jähriger Schauenburger in einem grauen Opel Insignia konnte offenbar noch rechtzeitig anhalten, eine 21-jährige Mini-Fahrerin aus Morschen aber nicht. Sie fuhr auf und schob dabei den Opel auf das erste Fahrzeug.

Die Polizei war praktischerweise gleich vor Ort. Sie regelte auch den Verkehr auf der Bundesstraße 83, die vorübergehend nur einspurig befahrbar war. Um aus dem Mini ausgelaufene Betriebsstoffe kümmerte sich die Alheimer Feuerwehr.

Zur Schadenshöhe gibt es noch keine Angaben, verletzt wurde niemand. (cig/nm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.