Fahrerin leicht verletzt

Auto schleudert auf A4: Hoher Schaden und Stau

Das Bild zeigt einen großen BMW-SUV mit schweren Beschädigungen.
+
Schwer beschädigt: Der BMW der Unfallfahrerin am Dienstag auf der A4.

Auf 50 000 Euro schätzt die Polizei den Schaden am Fahrzeug, der bei einem Unfall am Dienstag auf der A4 zwischen Hönebach und Obersuhl entstanden ist.

Wildeck- Der Unfall ereignete sich gegen 20 Uhr. Die Autobahn war nach Polizeiangaben in Richtung Osten etwa 45 Minuten voll gesperrt. Es bildete sich ein Stau von mehreren Kilometern.

Eine 41-jährige Autofahrerin aus Rüsselsheim war mit Ihrem BMW auf dem linken Fahrstreifen unterwegs, als das Auto auf regennasser Strecke nach links von der Fahrbahn abkam, die Betonleitwand streifte und sich um die eigene Achse drehte. Dann prallte der Wagen erneut gegen die Mittelleitwand und blieb letztlich stehen. Die Fahrerin wurde bei dem Unfall verletzt und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden.

Die Feuerwehr aus Obersuhl wurde zur Unfallstelle alarmiert, da in einer Erstmeldung eine eingeklemmte Person gemeldet wurde, was sich jedoch nicht bestätigte. Es mussten lediglich ausgelaufene Betriebsstoffe abgestreut werden.

Yulia Krannich/TVnews-Hessen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.