Unfall an der Autobahnabfahrt Niederaula

Beim Abbiegen Gegenverkehr übersehen: Beifahrerin schwer verletzt

+

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Sonntagabend 19.20 Uhr auf der Bundesstraße 62 in Höhe der Anschlussstelle Niederaula ereignet.

Der Fahrer eines mit zwei Personen besetzten Peugeot aus Polen befuhr die Bundesstraße in Richtung Niederaula und wollte nach links auf die Auffahrt zur A7 abbiegen. Hierbei übersah der Fahrer einen aus Niederaula kommenden, mit zwei Personen besetzten VW aus Lauterbach. Der Fahrer des VWs konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachte in die Beifahrerseite des Peugeots, wobei die Beifahrerin im Peugeot verletzt und mit dem Rettungswagen in ein Hersfelder Krankenhaus gefahren werden musste.

Da an der Unfallstelle Betriebsstoffe ausliefen, wurde die Feuerwehr aus Niederaula zur Einsatzstelle alarmiert, um die verunreinigte Fahrbahn mit Bindemittel abzustreuen. Probleme gab es bei der Unfallaufnahme, da der polnische Autofahrer kein Deutsch und nur sehr wenig Englisch sprach. Ein zufällig vorbei kommender Autofahrer aus Polen, der fließend Deutsch sprach, wurde kurzfristig als Dolmetscher für die Unfallaufnahme eingesetzt. Die Höhe des Sachschadens wird von der Polizei mit  15.000 Euro angegeben. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde der Verkehr wechselseitig an der Unfallstelle vorbei geführt. Es kam zu keinen Behinderungen. (yk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.