Unfall auf der A4 bei Friedewald: Alle Spuren wieder frei

Foto: Krannich

Friedewald. Offenbar weil sie auf der regennassen Straße zu schnell unterwegs war, ist eine junge Frau aus Ransbach laut Autobahnpolizei gestern gegen 17.30 Uhr auf der A4 vor der Abfahrt Friedewald mit ihrem Auto ins Schleudern geraten und von der Fahrbahn abgekommen.

Das Auto kippte über die Leitplanke und blieb dahinter liegen. Die Fahrerin hatte Glück, wurde aber zur Überprüfung ins Krankenhaus gebracht. Weitere Autos waren nicht an dem Unfall beteiligt. Ein Fahrstreifen musste für etwa eine Stunde gesperrt werden. Gegen 17.50 Uhr kam es auch in Wüstfeld Richtung Wippershain zu einem Unfall. Konkrete Infomationen dazu gab es noch nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.