A66 zeitweise gesperrt

Auf dem Weg ins Krankenhaus: Baby kommt auf Autobahn bei Fulda zur Welt

Bei Fulda hat eine Frau ihr Baby auf der Autobahn zur Welt gebracht.  (Symbolbild)
+
Bei Fulda hat eine Frau ihr Baby auf der Autobahn zur Welt gebracht. (Symbolbild)

Am Samstag brachte eine Frau im Auto auf A66 in Richtung Fulda ihr Kind zur Welt. Wegen des Hubschrauber-Einsatzes kam es zeitweise zur Sperrung der Autobahn.

Fulda- Die kleine Lara aus Bad Soden-Salmünster hatte es eilig und kam am Samstagnachmittag (17.06.2021) im Auto ihrer Eltern auf der A66 kurz vor der Anschlussstelle Fulda-Süd auf die Welt.

Das Elternpaar war zur Entbindung auf dem Weg zu einer Klinik in Fulda, als das kleine Mädchen auf die Welt drängte. Der Vater setzte einen Notruf ab, was den Einsatz eines Rettungshubschraubers zur Folge hatte. Der auf dem Luftweg eintreffende Notarzt brauchte nach kurzer Untersuchung nur noch seine Zustimmung für den Weitertransport von Mutter und Kind per Rettungswagen in das Krankenhaus zu geben. Mutter und Kind, so berichtet die Polizei aus dem Präsidium Osthessen, sind wohlauf. Die Autobahn war aufgrund des Hubschrauber-Einsatzes für rund fünf Minuten gesperrt.

Erst vor kurzem kam es wegen eines schweren Verkehrsunfalls auf der Autobahn A66 bei Fulda zu einer Sperrung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.