Rotarier versorgten die Wartenden

Riesige Resonanz: 518 Impfwillige kamen zur Apotheken-Impfaktion in Bad Hersfeld

Gut versorgt: Wartende erhalten von Cordula Jäger – vorne links – Kaffee, während Pascal (rechts) Spenden für die Covid-Station sammelt. Für Nachschub sorgten Frank-Rüdiger Köhnkow und Michael Olms (nicht im Bild).
+
Gut versorgt: Wartende erhalten von Cordula Jäger – vorne links – Kaffee, während Pascal (rechts) Spenden für die Covid-Station sammelt. Für Nachschub sorgten Frank-Rüdiger Köhnkow und Michael Olms (nicht im Bild).

Das Team der Praxis von Dr. Andreas Kosemund impfte bei einer von der Apotheke am Bahnhof organisierten Initiative am Samstag innerhalb von nur fünf Stunden 518 Menschen.

Bad Hersfeld – Riesige Resonanz, erfolgreicher Verlauf: Die Aktion, die offen für alle Impfwilligen mit entsprechenden Voraussetzungen war, sollte eigentlich um 10 Uhr beginnen.

Nachdem erste Interessenten jedoch bereits gegen 8 Uhr vor der Apotheke warteten und die Warteschlange zunehmend länger wurde, entschloss sich das gut vorbereitete und eingespielte Team, bereits um 9 Uhr zu starten. Unterstützt wurde die Tageskampagne durch den Rotaract Club Bad Hersfeld-Rotenburg und den Rotary Club Bad Hersfeld.

Trotz der enormen Impfleistung wurde während der Aktion Wert auf individuelle Beratung und Unterstützung gelegt, um unabhängig von Alter oder Herkunft und auch mit fremdsprachlicher Unterstützung den Zugang zur Impfung zu erleichtern. Auch auf einige Angstpatienten wurde individuell eingegangen. Nach ersten Schätzungen lag der Anteil der Erstimpfungen bei annähernd zwei Drittel.

Gute Aktion: Apothekerin Anneli Lübben, Rotary-Präsident Bernd Klee, Impfkandidatin Carola Dittel, Rotaract-Präsidentin Cordula Jäger sowie Dr. Andreas Kosemund.

Während der Aktion, für die die Wartenden bei ungemütlichem, nasskaltem Wetter in einer langen Schlange ausharren mussten, schenkten die Rotaracter und Rotarier heißen Kaffee aus. Dabei nahmen sie gerne Spenden für die Notfall- und Intensivstation im Klinikum Bad Hersfeld entgegen, deren Personal durch die zunehmenden Covid-Patienten einer besonderen Herausforderung ausgesetzt ist. Die Apotheke am Bahnhof und der Rotary Club Bad Hersfeld wollen den gesammelten Betrag zu einer namhaften Spendensumme aufstocken.  red / map

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.