Einsatzkräfte sind vor Ort

Nach Unfall auf A4: Verkehrsbehinderungen am Freitagmorgen – Vollsperrung aufgehoben

Die A4 ist in Fahrtrichtung Kirchheim derzeit voll gesperrt. Dort kam es zwischen Bad Hersfeld und Kirchheim zu einem Unfall zwischen einem Lkw und einem Kleintransporter.
+
Die A4 ist in Fahrtrichtung Kirchheim derzeit voll gesperrt. Dort kam es zwischen Bad Hersfeld und Kirchheim zu einem Unfall zwischen einem Lkw und einem Kleintransporter.

Zwischen Bad Hersfeld und Kirchheim kam es auf der A4 zu einem Unfall. Die Strecke ist nach einer Vollsperrung wieder frei.

Update vom Freitag, 02.07.2021, 8.49 Uhr: Die Autobahn A4 ist nach einer Vollsperrung zwischen Bad Hersfeld und Kirchheim wieder frei. Nach einem Unfall am Donnerstagabend (01.07.2021) hatten sich etwa 600 Liter Diesel auf der Fahrbahn verteilt. Aufgrund der Reinigunsarbeiten war die Autobahn bis Freitagmorgen voll gesperrt.

Update vom Freitag, 02.07.2021, 7.13 Uhr: Die Vollsperrung auf der A4 zwischen Bad Hersfeld und Kirchheim dauert weiter an, da die Reinigungsarbeiten nur schleppend vorangehen. Nach einem Unfall am Donnerstagabend (01.07.2021) hatten sich etwa 600 Liter Diesel auf der Fahrbahn verteilt. Die Fahrbahn (drei Fahrspuren und die Standspur) muss auf einer Strecke von weit über einem Kilometer gereinigt werden. Die Reinigungsarbeiten werden bis mindestens 8 Uhr andauern, informiert ein Mitarbeiter vom Reinigungsdienst vor Ort.

Wie die Polizei mitteilte, befuhr ein 62-jähriger Lkw-Fahrer am Donnerstag die A4 in Fahrtrichtung Kirchheim. Kurz vor der Asbachtal Brücke verlor der Fahrer gegen 17 Uhr auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen Lkw und krachte in die Mittelschutzplanke, die er auf einer Länge von etwa 100 Metern beschädigte. Von der Mittelschutzplanke abgewiesen lenkte der Fahrer nach rechts und stieß dort mit einem Kleinlaster aus Rumänien zusammen.

Bei dem Unfall riss der Tank am Sattelzug und circa 600 Liter Dieselkraftstoff ergossen sich auf die Fahrbahn der dreispurigen Autobahn. Der Kleinlaster schleuderte im weiteren Verlauf gegen die Mittelschutzplanke wo er endgültig zum Stillstand kam. Der Gefahrgut-Tanksattelzug konnte noch nach rechts auf die Standspur gelenkt werden, wo der Fahrer sein Fahrzeug anhalten konnte. Bei dem Unfall wurde der Fahrer des Lkw verletzt und mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Der Fahrer des Kleinlasters blieb unverletzt. Da noch viele Autofahrer an der Unfallstelle vorbeifuhren, wurde der Dieselkraftstoff noch über einen Kilometer auf der Autobahn verteilt. 

Nach Unfall auf A4: Strecke weiterhin voll gesperrt – Arbeiten dauern an

Update vom Donnerstag, 01.07.2021, 21.35 Uhr: Nach dem Unfall zwischen einem Lkw und einem Kleintransporter auf der A4 zwischen Bad Hersfeld und dem Kirchheimer Dreieck, hat die Polizei nun weitere Details bekannt gegeben. Wie es in einer Pressemitteilung der Autobahnpolizei Bad Hersfeld heißt, verlor der LKW-Fahrer aus bislang noch unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß daraufhin in die Mittelplanke der Autobahn.

Als der 62-Jähriger wieder auf die Fahrbahn lenken wollte, kollidierte er mit einem Sprinter. Bei dem Unfall riss der Treibstofftank des Lkw auf, worauf sich 500 bis 600 Liter Diesel auf der Fahrbahn verteilten. Durch nachfolgende Fahrzeuge wurde der Kraftstoff weiter auf allen Fahrstreifen verteilt.

Der Schaden an dem Kleintransporter wird auf circa 15.000 Euro geschätzt, der Sachschaden des Sattelzugs hingegen auf rund 10.000 Euro. Während zunächst die Feuerwehren aus Bad Hersfeld und Kirchheim die Arbeiten übernahmen, musste im weiteren Verlauf des Abends der ausgelaufene Treibstoff mit einer Spezialmaschine von der Fahrbahn aufgenommen werden. Die A4 bleibt wegen anhaltender Arbeiten weiterhin gesperrt.

Die A4 ist in Fahrtrichtung Kirchheim derzeit voll gesperrt. Dort kam es zwischen Bad Hersfeld und Kirchheim zu einem Unfall zwischen einem Lkw und einem Kleintransporter.

Unfall zwischen Bad Hersfeld und Kirchheim: A4 voll gesperrt

Erstmeldung vom Donnerstag, 01.07.2021, 18.40 Uhr: Bad Hersfeld – Auf der A4 ist es zwischen Bad Hersfeld und Kirchheim am späten Donnerstagnachmittag (01.07.2021) zu einem Unfall zwischen einem Lkw und einem Kleintransporter gekommen. Dabei wurde der Fahrer des Lkw leicht verletzt und anschließend mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Bei dem Unfall wurde der Dieseltank des Lkw stark beschädigt. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich die Menge des ausgelaufenen Kraftstoffs auf 500 bis 800 Liter Diesel. Die Feuerwehren aus Bad Hersfeld und Kirchheim befinden sich aktuell mit rund 30 Einsatzkräften vor Ort und sind damit beschäftigt, den ausgelaufenen Kraftstoff auf einer Strecke von zwei Kilometern abzustreuen. Dies könnte noch „mindestens zwei Stunden“ dauern, da der starke Regen die Arbeit erschwert.

Die A4 ist derzeit in Fahrtrichtung Kirchheim voll gesperrt. Wann der Verkehr hier wieder weitergeht, ist noch völlig ungewiss. (Nail Akkoyun mit TV-News Hessen)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.