Von Fahrbahn abgekommen 

Auto überschlägt sich auf A4 bei Bad Hersfeld: Fünfköpfige Familie wurde teils schwer verletzt

+
Unfall auf der A4: Eine Familie kam mit ihrem Wagen von der Fahrbahn ab. Eltern und Kinder wurden dabei verletzt. 

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Mittwochabend gegen 18.15 Uhr auf der A4 zwischen den Anschlussstellen Friedewald und Bad Hersfeld gekommen. 

Aktualisiert um 21 Uhr. Wie die Polizei berichtet, fuhr eine fünfköpfige Familie aus Mannheim mit ihrem VW Sharan auf dem linken Fahrstreifen der A4 in Richtung Bad Hersfeld. Aus ungeklärter Ursache kam die 30-jährige Fahrerin mit dem Wagen nach links von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug touchierte daraufhin die Leitplanke und überschlug sich, nachdem die Fahrerin versuchte, gegenzusteuern. 

Der Wagen blieb letztlich auf dem rechten Fahrstreifen liegen. Sowohl die 30-jährige Fahrerin, als auch ihr 35-jähriger Ehemann sind schwer verletzt. Die auf der Rückbank sitzenden Kinder im Alter von zwölf, zehn und acht Jahren tragen ebenfalls Verletzungen davon. Sie alle wurden in nahegelegene Krankenhäuser gebracht. 

Vor Ort waren die Besatzungen von fünf Rettungstransportwagen und zwei Notarztwagen. Eingesetzt waren auch mehrere Polizeistreifen. Der Verkehr staute sich zeitweise auf vier Kilometer zurück.

In der ersten Meldung der Polizei hieß es, bei dem Unfall seien ein Auto und ein Lastwagen beteiligt gewesen. Nun ist klar, dass ein Fahrzeug verunglückt ist. 

Lesen Sie auch: Ersthelfer retten Verletzten aus brennendem Fahrzeug auf der A5

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.