Fahrer blieb unverletzt

Lkw-Brand auf der A7: Autobahn bei Bad Hersfeld war für Löscharbeiten voll gesperrt

A7: Lkw Brand sorgt für Stau
+
Ein Lkw-Brand auf der A7 löste am Samstagmorgen einen großen Feuerwehr-Einsatz aus - die Autobahn war zeitweise in Richtung Süden voll gesperrt.

Ein Lkw hat am Samstagmorgen auf der A7 gebrannt - für die Löscharbeiten war die Autobahn bei Bad Hersfeld in Richtung Süden voll gesperrt.

Update vom Samstag, 05.12.2020, 11.21 Uhr: Einsatz für die Feuerwehr Bad Hersfeld am Samstagmorgen. Gegen 7.20 Uhr wurden die Einsatzkräfte zu einem brennenden Lkw auf der A7 zwischen dem Parkplatz Pommer und Bad Hersfeld-West gerufen. Allerdings wurde dort kein brenennder Lkw entdeckt.

Die Besatzung eines Rettungswagens, die zuerst nach dem brennenden Sattelzug suchte, fuhr deshalb die Autobahn weiter in Fahrtrichtung Süden. Zwischen Bad Hersfeld-West und Kirchheim entdeckten sie schließlich das Fahrzeug in Höhe Reckerode. Das Fahrerhaus brannte bereits in voller Ausdehnung.

Lkw-Brand auf der A7: Turbolader vermutlicher geplatzt

Als Ursache für den Brand wird ein geplatzter Turbolader vermutet. Der Motorbrand hatte sich dann rasend schnell auf die Zugmaschine ausgebreitet. Da vom Fahrer am Fahrzeug nichts zu sehen war, suchte die Besatzung des Rettungswagens zuerst ihm, während sie gleichzeitig mit der Leitstelle funkten, um die anrückenden Feuerwehrkräfte zur richtigen Einsatzstelle umzuleiten.

Während der Fahrer zum Glück wohlbehalten in der Nähe der Einsatzstelle aufgefunden wurde, trafen die ersten Feuerwehrfahrzeuge aus Bad Hersfeld ein. Durch massiven Löschangriff konnte das Feuer, das bereits auf die aus Düngemitteln und Blumenerde bestehende Ladung übergegriffen hatte, schnell gelöscht werden.

Für die Löscharbeiten war die A7 bei Bad Hersfeld in Richtung Süden zeitweise komplett gesperrt.

Die ebenfalls zur Einsatzstelle alarmierte Feuerwehr aus Kirchheim beseitigte mit Ölbindemitteln die durch den geplatzten Turbolader ausgelaufenen Betriebsstoffe. Während der Löscharbeiten musste die A7 in Fahrtrichtung Süden voll gesperrt werden. Über die Höhe des Sachschadens an Zugmaschine und Ladung konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Lkw Brand auf der A7: Vollsperrung in Richtung Süden

Erstmeldung vom Samstag, 05.12.2020, 08.46 Uhr: Bad Hersfeld - Wie die Polizei Osthessen mitteilt, wurde das brennende Lkw-Führerhaus am Samstagmorgen gegen 7.20 Uhr gemeldet.

Der brennende Lastwagen steht auf der A7 zwischen Bad Hersfeld West und Kirchheimer Dreieck in Fahrtrichtung Süden. Die Rettungskräfte sind aktuell im Einsatz vor Ort. Die A4 ist laut Polizei derzeit im Bereich der Brandstelle voll gesperrt. (yk/dir)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.