Bei Bad Hersfeld

Wilde Flucht vor der Polizei – Auto kracht gegen Baum, Fahrer flüchtet zu Fuß

Autobahnpolizei
+
Die Autobahnpolizei Bad Hersfeld hat es am Wochenende mit einer Verfolgungsjagd zu tun bekommen. (Symbolbild)

Auf der A7 will die Autobahnpolizei Bad Hersfeld ein verdächtiges Auto kontrollieren. Doch plötzlich ergreift der Fahrer die Flucht – und rast durch den Wald.

Bad Hersfeld – Am Sonntag (15.08.2021) hat es die Autobahnpolizei Bad-Hersfeld mit Autodieben zu tun bekommen. Zunächst fielen sie mit ihrem merkwürdigen Fahrverhalten auf. Über den Einsatz informierte das Polizeipräsidium Osthessen in einer Meldung.

Demnach fiel einem Ehepaar gegen 7 Uhr am Morgen ein verdächtiges Fahrzeug mehrmals auf der A7 zwischen Kassel und Kirchheimer Dreieck auf. Der Fahrer des Wagens mit Hannoveraner Kennzeichen fuhr nicht einfach nur geradeaus, sondern fabrizierte mit seinem Gefährt deutliche Schlangenlinien. Der Zeuge meldete sich zuerst beim Polizeipräsidium in Nordhessen – im dortigen Gebiet verlief eine Fahndung allerdings ohne Erfolg.

A7 bei Bad Hersfeld: Polizei will verdächtiges Auto kontrollieren

Eine Streife der Autobahnpolizei Bad Hersfeld entdeckte das Fahrzeug dann schließlich im Bereich des Kirchheimer Dreieckes. Die Beamten wollten den Wagen am Ende des „Klebaer Berges“ kontrollieren. Doch daraus wurde nichts: Bei einer Überprüfung des Kennzeichens stellten die Polizisten fest, dass der Citroen C5 am Vortag in Hannover geklaut wurde.

Beim Anfahren der Kontrollstelle wendete das Auto plötzlich und fuhr laut Polizei mit erhöhter Geschwindigkeit über einen Waldweg Richtung Kleba, der parallel zur A7 verläuft. „Die Streife rechnete jedoch mit einem solchen Manöver und nahm die sofortige Verfolgung auf“, hieß es in der Mitteilung. Nach rund 100 Metern auf dem Waldweg verlor der Fahrer an einer Gabelung die Kontrolle über den geklauten Citroen und krachte frontal gegen einen Baum.

Einer der Insassen sprang aus dem Auto und versuchte zu Fuß weiter zu flüchten. Den Versuch konnten die Beamten der Autobahnpolizei Bad Hersfeld jedoch nach wenigen Metern beenden, hieß es, und weiter: „Der Fahrer und der Beifahrer waren nicht nur wegen des Unfalles nicht mehr in der Lage einen weiteren Fluchtversuch zu starten.“ Alle drei sollen „erhebliche Mengen an Drogen“ konsumiert haben – weitere Details wurden nicht genannt. Bei dem Unfall wurden sie leicht verletzt und später im Krankenhaus behandelt.

Unfall bei Bad Hersfeld: Fahrer wird Haftrichter vorgeführt

Die Beamten nahmen die Flüchtigen fest, sie wurden durch alarmierte Unterstützungskräfte auf die Wache verbracht. Dort stellte sich heraus, dass der Fahrer des gestohlenen Wagens keinen entsprechenden Führerschein hat und auch nicht über einen Wohnsitz in Deutschland verfügt.

Die Staatsanwaltschaft ordnete die Vorführung beim Haftrichter im Amtsgericht Bad Hersfeld an. Seine Beifahrer wurden wieder entlassen. Bei einer Durchsuchung des Citroens wurden unbekannte Substanzen gefunden, diese werden derzeit von der Polizei noch untersucht.

Auf der A7 zwischen Bad Hersfeld und Kirchheim war es zudem zu einem Unfall gekommen. Ein Schwertransporter stürzte 30 Meter in die Tiefe. Eine Person verletzte sich. Zu einem Großeinsatz musste außerdem die Feuerwehr letztes Jahr ausrücken. Ein Lkw brannte auf der A7 bei Bad Hersfeld. (tvd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.