Hinweis auf Mittäter

Autohaus in Bad Hersfeld: Einbrecher versteckt sich in der Toilette

Bad Hersfeld. Auf frischer Tat ertappt worden ist ein Mann am frühen Sonntagmorgen beim Einbruch in ein Autohaus an der Homberger Straße in Bad Hersfeld.

Eine aufmerksame Anwohnerin hatte um kurz vor 7 Uhr die Polizei verständigt. Sie hatte eine verdächtige Person beobachtet, die sich an der Zugangstür zu dem Autohandel zu schaffen machte.

Bereits wenige Minuten später konnte eine Funkstreife den Einbrecher in dem Autohaus stellen. Es handelt sich um einen polizeibekannten Bad Hersfelder mit Migrationshintergrund. Die Polizisten nahmen ihn fest.

Zuvor hatte er wenig erfolgreich versucht, sich in einer verriegelten Toilettenkabine zu verstecken. Als die Beamten ihn entdeckten, ließ er sich aber widerstandslos festnehmen. Er soll am Montag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Bei der weiteren Durchsuchung der Räume nach eventuellen Mittätern kam auch ein Polizeihund zum Einsatz. Beim Eindringen in die Geschäftsräume richtete der Einbrecher einen Schaden von etwa 1500 Euro an.

Gestohlen wurde nichts. Der Täter gab bei der Vernehmung einen Hinweis auf einen möglichen Mittäter, der vor dem Autohaus Schmiere gestanden haben könnte. Dieser Mann im Alter zwischen 20 und 30 Jahre könnte bereits vor dem Eintreffen der Polizei mit einem blauen VW Golf, älteres Modell mit amtlichen Kennzeichen KS- , vom Tatort weggefahren sein, heißt es im Bericht der Polizei.

Die Polizei Bad Hersfeld bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 06621/932-0. (red/dup)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.