1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra
  4. Bad Hersfeld

Neue Erkenntnisse zum Großeinsatz der Polizei in Bad Hersfeld

Erstellt:

Kommentare

Das Foto zeigt mehrere Polizeifahrzeuge und zwei Beamte bei einem Einsatz auf dem Johannesberg in Bad Hersfeld.
Polizeieinsatz auf dem Johannesberg: Glücklicherweise stellte sich die Warnung vor einer Straftat als blinder Alarm heraus © Yuliya Krannich/TVnews-Hessen

Die Polizei gibt neue Informationen zum Großeinsatz im Bad Hersfelder Stadtteil Johannesberg. Der Telefonanruf, der den Einsatz ausgelöst hatte, kam demnach von einem Mann.

Aktualisiert am 28. Februar, 17 Uhr: Bad Hersfeld – Ein Großaufgebot der Polizei mit mehreren Mannschaftswagen sowie Beamten mit Maschinenpistolen, Helmen und schusssicheren Westen war am Sonntagnachmittag für rund zwei Stunden auf dem Bad Hersfelder Johannesberg im Einsatz.

Die Polizei hatte telefonisch einen Hinweis auf eine möglicherweise bevorstehende Straftat mit einer Waffe erhalten, der sich später als falscher Alarm erwies.

Mann am Telefon droht Gewalttat an

Nach jüngster Auskunft der Polizei hatte ein unbekannter Mann mit „leichtem süd-osteuropäischen Akzent“ telefonisch eine Gewalttat in einer Wohnstraße auf dem Johannesberg angedroht und damit den Großeinsatz der Polizei ausgelöst.

Zunächst war fälschlicherweise mitgeteilt worden, dass der Anruf von einer „offenbar verwirrten älteren Dame“ kam.

Die Polizei ermittelt jetzt gegen den unbekannten Anrufer wegen Vortäuschens einer Straftat. Nach Informationen unserer Zeitung war die Bewohnerin des betreffenden Hauses am Johannesberg bereits mehrfach bedroht worden. Ob es sich dabei um sogenannte „Schock-Anrufe“ handelt, wollte die Polizei zunächst nicht bestätigen.

Großeinsatz in Bad Hersfeld: Polizei musste von Lebensgefahr ausgehen

Zunächst mussten die Beamten davon ausgehen, dass Lebensgefahr bestünde, erklärte ein Polizeisprecher auf Anfrage unserer Zeitung. Erst als es der Polizei gelang, die Tochter der alten Dame zu ermitteln, entspannte sich die Lage. Viele Sonntagsspaziergänger hatten den Großeinsatz registriert. (Kai A. Struthoff)

Im Raum Bad Hersfeld kam es kürzlich zu mehreren Polizei-Aktionen, bei denen Waffen und Drogen sichergestellt worden sind.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion