Ersatzprogramm „Ein anderer Sommer“

Bad Hersfeld: Promis beim Festspiel-Ersatz

Der Schauspieler Ilja Richter sitzt in einem Berliner Café am Tisch
+
Festspiel-Star Ilja Richter kommt im „anderen Sommer“ nach Bad Hersfeld.

Mit prominenten Darstellern wie Ralf Bauer, Ilja Richter und Daniela Ziegler feiern die abgesagten Bad Hersfelder Festspiele ab Mitte Juli den „anderen Sommer“.

„Bad Hersfeld - Stadt der Geschichten“ heißt das Festival, das unter dem Motto  „Ein anderer Sommer“ an fünf Wochenenden im Juli und August stattfinden wird. An dem vielfältigen Programm mit Konzerten, Schauspiel, Kabarett, Lesungen, Malaktionen, Gastspielen, Talkrunden, Ausstellungen, Nachtschichten und Liederabenden beteiligen sich die Stadt Bad Hersfeld, Vereine, Institutionen, Bürger und die Bad Hersfelder Festspiele, die einen Großteil der Veranstaltungen organisiert haben.

Das Publikum darf sich auf prominente Namen freuen. Ab Freitag, 17. Juli, wird es in der gesamten Stadt kreative, spannende, elektrisierende und berührende Veranstaltungen geben. Der „andere Sommer“ ist eine Attraktion für alle Menschen in Bad Hersfeld, Osthessen und darüber hinaus. Die Details wird Intendant Joern Hinkel am kommenden Donnerstag vorstellen.

Zum Beispiel werden die Stadt Bad Hersfeld und die Bad Hersfelder Festspiele in und an der Stiftsruine Eigenproduktionen, Gastspiele, Talkrunden und Aktionen anbieten. So wird etwa Raf Bauer („Gegen den Wind“) in einem Zwei-Personen-Stück in der Stiftsruine auftreten.

Die Besucher können sich auf Konzerte des Arbeitskreises für Musik, der Kantorei der Stadtkirche, Luleymusik und vielen anderen im Bachhaus, in der Stadtkirche auf dem Linggplatz und im Kurpark freuen.  Im Buchcafé und in der Jugendherberge kann man Kabarett und mehr erleben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.