1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra
  4. Bad Hersfeld

Bad Hersfelder Gemeinden planen Tauf-Fest im Kurpark

Erstellt:

Von: Christine Zacharias

Kommentare

Bereiten ein großes Tauffest für alle evangelischen Gemeinden in der Stadt vor: die Pfarrer Frank-Nico Jaeger, Silke Kohlwes und Ingo Schäfer (von links).
Bereiten ein großes Tauffest für alle evangelischen Gemeinden in der Stadt vor: die Pfarrer Frank-Nico Jaeger, Silke Kohlwes und Ingo Schäfer (von links). © Christine Zacharias

Ein großes Tauf-Fest planen die evangelischen Kirchengemeinden aus Bad Hersfeld am Sonntag, 10. Juli. Es soll von 11 bis 14 Uhr im Kurpark in Bad Hersfeld stattfinden.

Bad Hersfeld - „Wir wollen bewusst Taufen an einem anderen Ort anbieten“, sagt Pfarrer Frank-Nico Jaeger. Angesprochen seien alle Familien, die ihre Kinder gerne unter Gottes Segen stellen wollten, aber Hemmungen haben, das im Kirchenraum zu tun. Und auch diejenigen, die Bedenken vor einem Tauffest im Familienkreis oder vor den damit verbundenen Kosten haben, erläutert Pfarrer Ingo Schäfer. Ausdrücklich willkommen sind zudem alleinerziehende Mütter mit ihren Kindern.

In lockerer Atmosphäre soll im Bad Hersfelder Kurpark ein Fest des Lebens unter dem Motto „Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin ... (Psalm 139,14) gefeiert werden. Der Gottesdienst wird vom Posaunenchor musikalisch gestaltet, die Predigt hält Pröpstin Sabine Kropf-Brandau.

An verschiedenen Taufstationen werden dann jeweils die Pfarrerinnen und Pfarrer, zu deren Gemeinde der Täufling gehört und die im Vorfeld das Taufgespräch geführt haben, die Kinder segnen und taufen.

Anschließend findet bis 14 Uhr ein großes Picknick im Kurpark statt. Es gibt Würstchen und Steaks vom Grill und auch die Saftbar „Saftig“ der Diakonie ist mit alkoholfreien Cocktails vor Ort. Decken oder Stühle sollte jeder selbst mitbringen.

„Die Kirche will dort präsent sein, wo die Menschen sind“, betont Ingo Schäfer. Schon während der Pandemie hätten in vielen Gemeinden Taufen in anderer Form stattgefunden, im heimischen Garten, zum Beispiel, erzählt Silke Kohlwes. Das hätten viele Menschen als positiv empfunden. Vielen sei es ein Anliegen, ihre Kinder unter Gottes Segen und Schutz zu stellen, auch wenn sie normalerweise keine Kirchgänger seien.

Um möglichst viele Menschen zu erreichen, werden jetzt alle Familien angeschrieben und eingeladen, die Kinder im Alter von 0 bis 12 Jahren haben, die noch nicht getauft sind. „Wir taufen alle“, betont Ingo Schäfer. selbst diejenigen, die sich ganz spontan entschließen, sich taufen zu lassen.

Alle anderen werden gebeten, sich in ihrer Kirchengemeinde oder im Kirchenbüro unter Telefon 06621/7990184, E-Mail kirchenbuero.hersfeld-mitte@ekkw.de anzumelden. Einige Anmeldungen lägen bereits vor, freut sich Frank-Nico Jaeger. Die Bad Hersfelder Pfarrerinnen und Pfarrer verstehen das Tauffest als unkompliziertes Angebot mit möglichst niedrigen Hürden. „Wir taufen aber auch weiterhin im Sonntagsgottesdienst in unseren Kirchen“, erklärt Silke Kohlwes. „Alle werden angenommen, so wie sie sind“, das ist den Pfarrerinnen und Pfarrern ein großes Anliegen.

Sollte es am 10. Juli regnen, findet das Tauffest in der Stadtkirche statt. Dann allerdings wohl ohne Picknick. (Christine Zacharias)

Auch interessant

Kommentare