1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra
  4. Bad Hersfeld

Bad Hersfelder Wintermarkt geht in die Verlängerung

Erstellt:

Von: Jenny Breiding

Kommentare

Die Zeit zwischen den Jahren verbringt man am besten mit Familie und Freunden auf dem Wintermarkt im Stiftsbezirk.
Die Zeit zwischen den Jahren verbringt man am besten mit Familie und Freunden auf dem Wintermarkt im Stiftsbezirk. ©  Stadt Bad Hersfeld/NH

Der Weihnachtsmarkt der Träume geht zwischen den Jahren von Dienstag, 27., bis Freitag, 30. Dezember, traditionell in die Verlängerung.

Bad Hersfeld – Die Stände im Stiftsbezirk haben zu den gewohnten Zeiten nochmal geöffnet, heißt es in einer Pressemitteilung. In der Zeit von 12 bis 21 Uhr kann man den Stress der Feiertage hinter sich lassen und den Umtausch der Weihnachtsgeschenke mit einem Besuch auf dem Wintermarkt verbinden oder einfach die Zeit mit Familie und Freunden bei einem Glühwein genießen.

Die Kinder können in der Zwischenzeit eine Runde im Karussell drehen oder den Märchenwald am Nordschulteich für sich entdecken. Da die Ausstellung unserer Weihnachtskrippe an die traditionell christliche Geschichte gebunden ist, wird diese noch bis einschließlich 23. Dezember gezeigt und im Anschluss abgebaut. Geöffnet ist die Stiftsruine am 23.12. von 14 bis 20 Uhr, heißt es weiter.

Am 24. Dezember findet erneut der Gottesdienst der Stadtkirche um 16 Uhr in der Stiftsruine statt. Wer noch ein besonderes Geschenk für Neujahr benötigt, hat die Möglichkeit, sich in der Wechselhütte ein Lebkuchenherz ganz individuell von der Herzenmalerei gestalten zu lassen.

Die Marktstände am Linggplatz haben am Freitag, 23. Dezember das letzte Mal geöffnet.  red/jbr

Auch interessant

Kommentare