Polizeibericht

Bewohner überraschte Einbrecher auf dem Wehneberg in Bad Hersfeld

Einbrecher Terrassentür. (Symbolbild)
+
Ein Einbrecher macht sich an einer Terrassentür zu schaffen. (Symbolbild)

Eine Wohnung auf dem „Hof Wehneberg“ ist am Montagvormittag (12.Juli), gegen 9 Uhr, Ziel eines Einbrechers geworden. Auch in eine Lagerhalle versuchten Unbekannte einzubrechen.

Bad Hersfeld - Der Langfinger auf dem Wehneberg beschädigte nach Angaben der Polizei ein Fliegengitter, griff durch das dahinter liegende, gekippte Fenster und öffnete so die angrenzende Terrassentür. Anschließend durchsuchte der Unbekannte die Räume.

Als der Wohnungsinhaber nach Hause kam und die Eingangstür öffnete, flüchtete eine männliche Person zu einem grauen Kombi der Marke Mercedes Benz.

Der Mann wird als etwa 1,70 Meter bis 1,80 Meter groß, circa 35 bis 40 Jahre alt mit dunklen Haaren und grauem, langärmeligem Oberteil beschrieben.

Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 50 Euro. Ob der Einbrecher etwas gestohlen hat, ist der Polizei derzeit noch nicht bekannt.

Die Polizei macht in diesem Zusammenhang darauf aufmerksam, dass beim Verlassen der Wohnung alle Türen und Fenster geschlossen werden sollten. Schlüssel sollte man keinesfalls irgendwo im Außenbereich verstecken. „Einbrecher kennen jedes Versteck“, warnt die Polizei.

Einen weiteren Einbruchsversuch gab es ebenfalls am Montagvormittag (12. Juli), gegen 11:30 Uhr in eine Lagerhalle in der Straße „Auf der Unteraue“. Das teilt die Polizei mit. Mit einer zuvor von einem nahegelegenen Stall entwendeten Heugabel versuchten die Täter ein Fenster der gewerblichen Räume einzuschlagen.

Ein Mitarbeiter der Firma hörte die Schläge gegen die Fensterscheibe und schaute nach. Die Unbekannten rannten daraufhin davon.

Nach derzeit vorliegenden Erkenntnissen der Polizei wurden bei der Tat nichts entwendet. Es entstand jedoch Sachschaden in Höhe von etwa 350 Euro. (red/zac)

Hinweise an die Polizeistation Bad Hersfeld unter Tel. 06621/932-0e oder unter polizei.hessen.de. Weitere Informationen zum Einbruchsschutz gibt es unter polizei.hessen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.