Ehepaar blieb unverletzt

Brand auf der A7 - Flammen schlugen aus dem Motorraum

Bad Hersfeld. Am Sonntagabend geriet gegen 18.50 Uhr auf der A7 zwischen dem Autobahndreieck Kirchheim und der Anschlussstelle Bad Hersfeld/West ein Wohnanhängergespann in Brand.

Ein Ehepaar aus Lauffen am Neckar (Kreis Heilbronn) war mit seinem Gespann auf dem Weg in den Sommerurlaub. Auf der Autobahn kam es in Fahrtrichtung Kassel vermutlich zu einem Defekt an der Kupplung des Zugfahrzeugs.

Der 64-jährige Fahrzeugführer sah Rauch aus dem Motorraum aufsteigen, fuhr sofort auf den Standstreifen und hielt an. Seine 64-jährige Ehefrau und er verließen umgehend das Fahrzeug. Wenige Augenblicke später schlugen bereits die ersten Flammen aus dem Motorraum und griffen auf das Fahrzeug über.

Vorbeifahrende Verkehrsteilnehmer hielten an und halfen dem Fahrer, den Wohnanhänger abzuhängen, so dass ein Übergreifen des Feuers gerade noch verhindert werden konnte. Durch die Feuerwehr Kirchheim wurde das bereits lichterloh brennende Fahrzeug gelöscht. Wegen Lösch-, Abschlepp- und Reinigungsarbeiten wurde der rechte Fahrstreifen für ca. 30 Minuten gesperrt, im Bereich des Brandortes kam es zu stockendem Verkehr.

Der entstandene Schaden wird auf 10.000 Euro geschätzt.

Das Ehepaar blieb unverletzt und kam mit dem Schrecken davon. Ob die Urlaubsreise dennoch fortgesetzt wird, konnte es nicht sagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.