Unbekannte zündeten Müllsäcke an - Vor dem Brand angeblich Drohanrufe

Brandstiftung in Bordell in Bad Hersfeld: Feuer im Hauseingang

+

Bad Hersfeld. Feuer im Hauseingang eines Bordells in Bad Hersfeld: In der Nacht auf Dienstag haben dort mehrere Gelbe Säcke gebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Nach Angaben der Polizei wurde um 1.14 Uhr ein Gebäudebrand in einem Bordell in der Erfurter Straße - am Stadtrand von Bad Hersfeld - gemeldet.

Vor Ort zeigte sich, dass im Haupteingangsbereich des Hauses mindestens zwei Gelbe Säcke brannten, die zur Abholung vor das Haus gelegt worden waren. Die Polizisten konnten das Feuer schnell löschen, allerdings zog erheblicher Rauch ins Treppenhaus des Gebäudes. In diesem Bereich befinden sich laut Polizei mehrere Zimmer von Frauen, die der Prostitution nachgehen. Im hinteren Bereich befindet sich ein Swingerclub. Die Polizei und die Feuerwehr aus Bad Hersfeld evakuierten beide Gebäudeteile. Zu diesem Zeitpunkt waren acht Frauen und vier Männer in dem Haus. Zunächst gingen die Einsatzkräfte von zwei leicht verletzten Personen aus. Laut Polizei stellte sich aber heraus, dass die Ursache dafür übermäßiger Nikotingenuss war.

Vor dem Brand sollen im Bordell Drohanrufe eingegangen sein. Das bestätigte die Polizei in Bad Hersfeld am Dienstagmorgen jedoch zunächst nicht. Die Ermittlungen seien noch am Anfang, hieß es. Laut Polizei kam es in der Vergangenheit im Stadtgebiet von Bad Hersfeld aber immer wieder zu brennenden Gelben Säcken am Tag der Abfuhren.

Zeugen hatten gegen 1.14 Uhr zwei verdächtige Männer vom Haupteingang des Gebäudes weglaufen sehen. Einer hatte offenbar zuvor einen brennenden Müllsack in den Hauseingang geworfen. Einer soll eine Mütze auf dem Kopf getragen haben. Beide sollen eine "osteuropäische Sprache" gesprochen haben. Daher fragt die Polizei: Wer hat kurz vor oder nach dem Brand verdächtige Personen oder ein Auto an dem Bordell in der Erfurter Straße gesehen? Hinweise an die Polizei in Bad Hersfeld, Tel.: 06621/9320 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung. Zur Schadenshöhe gibt es bislang keine Angaben. 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.