Vorbereitungen laufen

Bundeswehr inspiziert Hessentagsgelände an der Benno-Schilde-Straße in Hersfeld

+
Planen das Hessentagsgelände der Bundeswehr: von links Uwe Oschwald, Hauptmann Sönke Remmers und Horst Schlick. 

Eine Wiesbadener Abordnung der Bundeswehr ist am Dienstagmorgen nach Bad Hersfeld gekommen, um für den Hessentag zu planen.

"Wir messen schon mal aus und schauen, wie wir den Platz möglichst publikumsgerecht gestalten können. Wir freuen uns darauf", sagt Hauptmann Sönke Oschwald. Die Soldaten sind mit Maßband und Sprühdosen zugange, um mögliche Standorte für Zelt und Stände zu markieren. 

Auch die zuständige Architektin ist bei den Planungen dabei. Mit dem Zeltaufbau wird voraussichtlich in der zweiten Mai-Hälfte begonnen.

Dass die Bundeswehr auf dem Hessentag vertreten ist, hatte für heftige Diskussionen im Kreistag gesorgt. Eine klare Mehrheit der Parlamentarier befürwortet die Präsenz der Soldaten. Zu den lautesten Kritikern hatte außerdem die Friedensinitiative des Kreises gehört.

Die Bundeswehr will den "Tiger" nach Bad Hersfeld mitbringen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.