Stadt Bad Hersfeld schließt Vertrag über autonomes System

Busse ohne Fahrer zum Hessentag 2019

Bad Hersfeld/Hannover. Zum Hessentag 2019 in Bad Hersfeld werden die Besucher mit Shuttle-Bussen ohne Fahrer in die Stadt und wieder zurück zu den Parkplätzen gebracht. Jetzt wurde ein Vertrag dazu aufgesetzt.

Den Vertrag über die Einrichtung der Datenplattform für ein solches autonomes Verkehrssystem unterzeichneten jetzt Bürgermeister Thomas Fehling und der Geschäftsführer des in Chemnitz ansässigen Urban Institutes (UI), Prof. Dr. Lutz Heuser, während der Computermesse Cebit in Hannover.

Von dem Pilotprojekt verspricht sich die Stadt eine erhebliche Kostenreduzierung für den Shuttle, der aufgrund der bergigen Topographie und großer Entfernungen bisher auf ein Volumen von 500.000 bis 600.000 Euro geschätzt wird. Ziel ist es, auf hessentagsübliche Kosten von 250.000 bis 300.000 Euro zu kommen.

In einem weiteren Schritt ist vorgesehen, den gesamten Stadtbusverkehr zu automatisieren. Bis zum Jahr 2022, so Fehling in einer Pressemitteilung, soll der Stadtbus bei gleichbleibendem Beförderungsniveau kostendeckend arbeiten. Aktuell erwirtschaftet der städtische Nahverkehr jährlich einen Fehlbetrag von 300.000 bis 400.000 Euro.

„Bei diesen großen Zahlen lohnen sich Anstrengungen zur Optimierung. Und nebenbei machen wir Bad Hersfeld technologisch zukunftsfähig“, sagte Bürgermeister Fehling anlässlich der Vertragsunterzeichnung. Prof. Heuser wies darauf hin, dass Bad Hersfeld schon heute eine Vielzahl von urbanen Daten erzeuge. „Wir freuen uns im Rahmen der Zusammenarbeit diese Daten jetzt wiederzuverwenden, um die Vernetzung von Stadt und autonomen Fahrzeugen zu ermöglichen und weitere Mehrwertdienste für Bürger zu schaffen“, so Heuser.

Über die Möglichkeiten dieser und anderer „Smart City“-Anwendungen hatte Heuser vor wenigen Wochen erst bei einer Veranstaltung in Bad Hersfeld informiert. (ks)

Mehr zum Thema lesen Sie in der gedruckten Zeitung und im E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.