1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra
  4. Bad Hersfeld

Corona-Inzidenz im Landkreis Hersfeld-Rotenburg steigt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Laura Hellwig

Kommentare

Die Infektionszahlen mit Corona steigen an (Symbolbild).
Die Infektionszahlen mit Corona steigen an (Symbolbild). © Sebastian Gollnow/dpa

Auch im Kreis Hersfeld-Rotenburg steigen die Corona-Zahlen wieder: Das Robert-Koch-Institut meldet am Dienstag eine Inzidenz von 615,9.

Hersfeld-Rotenburg – Laut Gesundheitsamt, das die Corona-Zahlen inzwischen nur noch freitags und dienstags auf der Internetseite des Landkreises veröffentlicht, ist die Zahl der bestätigten Corona-Infizierten seit Freitag um 314 gestiegen.

Somit gibt es am Dienstag 1108 aktive Fälle. Die Inzidenz in Hessen ist deutlich höher, sie liegt bei 762. In den Kliniken im Kreis werden derzeit 21 Erkrankte behandelt, zwei von ihnen auf der Intensivstation.

Die meisten Infizierten gibt es in der Kreisstadt Bad Hersfeld. Hier sind derzeit 249 Menschen erkrankt. Die Kommune mit den wenigsten aktiven Fällen ist Cornberg mit fünf Fällen.

Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz in Hessen ist im Vergleich zur Vorwoche deutlich angestiegen – von 3,35 am 21. Juni auf 5,51 am 28. Juni. Das mobile Impfteam ist wieder am Dienstag, 5. Juli, unterwegs – von 10 bis 13 Uhr wird im Kloster Cornberg geimpft.  (lah)

Auch interessant

Kommentare