1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra
  4. Bad Hersfeld

Voller Erfolg für „Drei-Länder-Marathon“ und „Ein Kessel Buntes“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Blöthner

Kommentare

Während den Ausfahrten am dritten Tag des gemeinsamen Events vergnügten sich die Besucher vom Drei-Länder-Marathon und „Ein Kessel Buntes“ beim MSC Bad Hersfeld
Moped, Motorrad, Old- oder Youngtimer – alle Teilnehmer und Besucher des Drei-Länder-Marathons und von „Ein Kessel Buntes“ verbindet das gemeinsame Hobby und die Liebe zu alten Maschinen. © Daniel Blöthner

Rund 250 Teilnehmer fuhren bei den Ausfahrten des Drei-Länder-Marathons und „Ein Kessel Buntes“ am Samstag, 18. Juni, mit. Sie lobten die schöne Landschaft in Hessen, Thüringen und Bayern sowie die gute Organisation vor Ort in Bad Hersfeld.

Schnell noch eine Runde auf der Grasbahn und los ging es für Zweitaktbegeisterte im Drei-Länder-Marathon durch Thüringen, Bayern und Hessen mit dem Ziel wieder in Bad Hersfeld einzutreffen.

Dabei war dies nur einer der Höhepunkte dieser gemeinsamen Veranstaltung vom MSC Bad Hersfeld und den Mückenstürmer-2-Taktern. Da der Platz am Eichhof nach drei erfolgreichen Veranstaltungen nicht mehr ausreichte, legte man das beliebte Old- und Youngtimer-Event „Ein Kessel Buntes“ einfach mit dem Drei-Länder-Moped-Marathon zusammen.

„Zwei Veranstaltungen schmelzen hier zu einer zusammen“, freute sich Björn Diegel. Auch im nächsten Jahr soll beides wieder auf dieselbe Weise stattfinden. „Das Gelände gibt noch mehr Kapazitäten her“, meinte Diegel. Schon in diesem Jahr fuhren 250 Teilnehmer an den Ausfahrten mit. Zudem kamen nach Schätzungen des Veranstalters rund 200 Schaulustige, die sich als Motorsportfans für die vielen alten Fahrzeuge am Samstag brennend interessierten.

An vielen Maschinen wurde das Smartphone gezückt, um Details zu fotografieren oder direkt das Gespräch mit den Besitzern gesucht. Einige der Teilnehmer – zwischen 15 und über 80 Jahren – wussten direkt nach ihrer Rückkehr schon, dass sie nächstes Jahr wieder dabei sind. 

Während den Ausfahrten am dritten Tag des gemeinsamen Events vergnügten sich die Besucher vom Drei-Länder-Marathon und „Ein Kessel Buntes“ beim MSC Bad Hersfeld
Die Metal Church Riders und die Höllenhunde aus dem Schwalm-Eder-Kreis lobten die schöne Strecke. © Daniel Blöthner

Aus dem Schwalm-Eder-Kreis kamen insgesamt sieben Mitglieder der Metal Church Riders sowie der Höllenhunde auf ihren Maschinen von Hörex, Zündapp und Hercules. Sichtlich geschafft äußerte sich die Gruppe rund um Marvin Pflanz direkt nach der Ankunft vom Drei-Länder-Marathon mit lobenden Worten: „Die Strecke heute war toll, sie hatte viele Höhen & Tiefen, die Straßen sind in Ordnung und es gab kaum Verkehr.“

Silvia und Wilfried Kurylak stammen aus Kirchheim und kamen nur zum Zuschauen vorbei. Dafür sicherten sich die Oldtimerfans einen schattigen Platz direkt am Ziel.

Unter den Oldtimern waren Klassiker wie VW-Käfer-Cabrios, Trabanten und ein weißer Excalibur Pheaton Typ III, der mit seinem besonderen Design und der passend gewählten Position kurz nach dem Ziel viele Blicke auf sich zog.

Während den Ausfahrten am dritten Tag des gemeinsamen Events vergnügten sich die Besucher vom Drei-Länder-Marathon und „Ein Kessel Buntes“ beim MSC Bad Hersfeld
Der Excalibur Pheaton Typ III präsentierte sich als ganz besonderes Schmuckstück. © Daniel Blöthner

Besonderes Aufsehen erregte auch ein altes Polizeiauto aus der DDR-Zeit – mitsamt funktionierendem Blaulicht und Sprechfunk. Lediglich die Farbe passte Besitzer Jörg Cox von Lavendel auf Grün an. „Das gefiel mir irgendwie besser“, gibt er offen zu. Auf dem Fahrzeug prangert auch noch der Schriftzug „Volks Polizei“. „Ich kaufte mir den Wagen vor rund fünf Jahren. Als 30 Jahre Mauerfall gefeiert wurden, bin ich mit dem Wagen auch zur Sternfahrt nach Berlin gefahren“, erklärte der Fan aus Hofgeismar weiter. Außerdem besitzt er noch eine Schwalbe und eine S51, die er auch im Alltag nutzt. Angereist ist er mit den Simson & IFA Freunden vom MSC Hofgeismar.

Auch andere Gruppen gaben sich kreative Namen: „2 Takte für ein Halleluja“, Kolbenbolzen, Benzinhähne, und Knattarapeng Loreley beispielsweise.

Auch interessant

Kommentare