Zweiter Einsatz in ehemaligem Schwesternwohnheim

Erneut Feuer in Bad Hersfelder Hochhaus: Fünf Bewohner ins Krankenhaus gebracht

+
In der zweiten Nacht in Folge ist im ehemaligen Schwesternwohnheim in Bad Hersfeld ein Feuer ausgebrochen.

Keine 24 Stunden nach dem ersten Feuer im ehemaligen Bad Hersfelder Schwesternwohnheim hat es dort am Sonntag erneut gebrannt. 

Gegen 23.45 Uhr rückten die Feuerwehren aus Bad Hersfeld und den Stadtteilen in der Nacht zum Montag erneut zu dem Gebäude unweit des Klinikums aus. Durch das Feuer, das dieses Mal in der zweiten Etage ausgebrochen war, bildete sich dichter schwarzer Rauch, der sich sofort auf mehrere Etagen und ein Treppenhaus verteilte. Wie bereits in der Nacht zuvor, brannte im Hausflur zu den Wohnungen abgelegter Sperrmüll. 

Es mussten vierzig Personen aus dem Hochhaus evakuiert werden. Von neun Personen, die eine Rauchgasvergiftung erlitten, mussten fünf Menschen, darunter ein Kleinkind, mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden. 

Zwei Personen befanden sich noch in einer Wohnung im zweiten Obergeschoss. Die Bewohner waren jedoch vorerst in der Wohnung in Sicherheit und konnten nach ausgiebiger Belüftung von Feuerwehrleuten aus der Wohnung geholt und mit Rauchhauben in Sicherheit gebracht werden. 

Um die übrigen Betroffenen vor der Kälte zu schützen, wurden von der Feuerwehr Kleinbusse von den Wachen der Stadtteile zusammengezogen. Zur genauen Brandursachenermittlung wurde der kriminalpolizeiliche Dauerdienst zur Brandstelle bestellt, um die Ermittlungen aufzunehmen. Ob nunmehr in beiden Brandfällen von Brandstiftung auszugehen ist, muss von der Polizei noch ermittelt werden. (yk) 

Lesen Sie auchFeuer in Bad Hersfelder Hochhaus: Zehn Bewohner evakuiert

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.